Und die Welt liegt dir zu Füßen. Faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften.

faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften Carmenito del Rey

Kennst du das, dieses erhebende Glücksgefühl, wenn du oben auf dem Berg stehst? Das Kribbeln im Magen am Rand der Klippe, die weichen Knie, wenn du über der Schlucht schwebst, ich bin süchtig nach diesen kleinen Nervenkitzelaugenblicken.

Und wann immer es geht, versuche ich die Welt von oben zu betrachten. Kein Turm, kein Hochhaus, kein Berg, keine Klippe ist vor mir sicher.

 Faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften

Die Welt von oben zeigt mir ganz besonders ihre Schönheit, ihre Kraft und ihre Unendlichkeit. Hier findest du meine Zusammenstellung von Wegen, die sich lohnen und Landschaften die dich verstummen lassen. Solltest du die Chance haben, schau es dir an, probier es aus.

1. Rheinschlucht in Graubünden

Rheinschlucht 9 faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften ©looping-magazin

Der Rhein entspringt in der Schweiz, genauer gesagt im Tomasee im Kanton Graubünden und in der Nähe von Laax hast du die Chance die spektakuläre Rheinschlucht zu sehen. In Jahrmillionen hat sich der Fluss ins Tal gegraben und windet sich in Kurven Richtung Norden durch die Schweiz, Frankreich und Deutschland bis nach Holland, wo er in die Nordsee mündet. Ich bin mit dem Mountainbike zum Aussichtspunkt gefahren. Ein Ausflug, der sich lohnt.

2. Stubnerkogel im Salzburger Land

Haengebruecke Stunberkogel 9 faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften ©looping-magazin

Ein neues Highlight in Bad Gastein ist die Hängebrücke am Stubnerkogel. Die Aussicht in ein fast menschenleeres Tal ist grandios. Auffahrt mit der Bergbahn ab Bad Gastein.

3. Piz Gloria bei Mürren im Berner Oberland

Piz Gloria 9 faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften ©looping-magazin

In der Jungfrauregion in der Schweiz gibt es gleich zwei spektakuläre Orte, den Piz Gloria und das Jungfraujoch. Der Piz Gloria ist unter anderem bekannt aus dem James Bond Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» und darum gibt es hier oben auch einen Hubschrauberlandeplatz. Das Drehrestaurant sah im Film um einiges cooler aus, sie hätten die Filmkulisse behalten sollen, aber die Aussicht ist der Hammer! Auffahrt mit der Schilthornbahn ab Mürren.

4. Jungfraujoch und Sphinx-Observatorium im Berner Oberland

Jungfraujoch Observatorium 9 faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften ©looping-magazin

Schon die Auffahrt zum Jungfraujoch und zu diesem hoch gelegenen Observatorium ist ein Erlebnis. Seit über 100 Jahren fährt die Jungfraubahn zur höchstgelegenen Bahnstation Europas auf 3454 Meter über Meer. Von der Kleinen Scheidegg aus fährt die Zahnradbahn zur die Station Eiger Gletscher und dann durch einen 7 Kilometer langen Tunnel hinauf zum Jungfraujoch. Im Tunnel gibt es eine Haltestation mit einer kleinen Ausstellung zur Erstbesteigung der Eiger Nordwand. Durch ein Fenster kannst du auf die Eigernordwand und in die Gletscherwelt sehen. Gänsehautfeeling garantiert! Oben beim Observatorium hast du einen wirklich atemberaubenden Blick auf den Gletscher.

5. Preikestolen in Norwegen

Preikestolen 9 faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften ©looping-magazin

Dieser Fels ist der HAMMER! Der Aufstieg auf den Preikestolen führt über viele Stufen und 600 Höhenmeter. Vor ein paar Jahren wurden extra Sherpas aus dem Himalaja engagiert, um den Weg anzulegen. Über 604 Meter geht es senkrecht in die Tiefe und ich gestehe, ich bin auf dem Bauch zum Rand gerobbt und habe nur kurz hinuntergeschaut. Hier ist mir das Herz tatsächlich in die Hose gerutscht und ich hätte nie gewagt mich an den Rand zu stellen, geschweige denn mich zu setzten und die Beine über dem Abgrund baumeln zu lassen. Anfahrt mit der Fähre ab Stavanger und von dort weiter mit dem Bus bis zum Parkplatz. Der Aufstieg ist ausgeschildert.

6. Carmenito del Rey, der Königspfad in Andalusien

Carmenito del rey 9 faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften ©looping-magazin

Einst der gefährlichste Wanderweg Europas, windet sich der Carmenito del Rey in 100 Meter Höhe am Felsen entlang durch zwei enge Schluchten. Seit seiner Wiedereröffnung 2015 ist der Weg nicht mehr gefährlich aber immer noch spektakulär, vor allem die Hängebrücke über die Schlucht am Ende des Weges.

7. Kappadokien, Türkei

Ballonfahrt Kappadokien 9 faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften ©looping-magazin

In Kappadokien bin ich das erste Mal in meinem Leben mit einem Heißluftballon in die Luft gegangen. Und als ob das nicht schon aufregend genug gewesen wäre, so fuhr dieser Ballon (jawohl, ein Ballon fährt und fliegt nicht!) auch noch über eine so einzigartige und bizarre Landschaft, dass ich gar keine Zeit hatte, Angst zu haben. Jeden Morgen steigen bis zu 200 Ballons auf. Eine Fahrt kostet ab 150 € und du solltest sie mindestens eine bis zwei Wochen im Voraus buchen. Dieser Ausflug war so genial, ich möchte unbedingt wieder nach Kappadokien!

8. Saalbach Hinterglemm im Salzburger Land

Paragliden Saalbach Hinterglemm 9 faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften ©looping-magazin

Das zweite Mal in die Luft ging es in Saalbach Hinterglemm. Ich war Mitglied in der #STORYBASE2017, ein ziemlich geniales Bloggerevent und konnte das Paragliden ausprobieren. Und wieder war es die Landschaft, die mich in Atem hielt. Mein Tandempilot war ein echter Profi und ich konnte die schneebedeckten Gipfel von oben betrachten. Paragliden kannst du das ganze Jahr über, du musst dich nur warm genug anziehen. Es ist so unglaublich ruhig da oben, du fängst an die Vögel zu beneiden. Ein Flug dauert je nach Thermik ungefähr 20 Minuten und kostet 150 €.

9. Tai shan in der Provinz Shandong in China

steile-treppe-tai-shan-looping-magazin

Der Weg ist das Ziel. Über 6000 Stufen führt die Treppe hoch auf den heiligsten Berg Chinas, den Taishan in der Provinz Shandong. Und wir waren nicht alleine, im Gegenteil der Aufstieg fühlte sich wie eine Völkerwanderung an. Du solltest früh morgens hinaufgehen, dann ist es noch nicht zu heiß. Auf dem Weg gibt es kaum Schatten und auf dem Gipfel kann es recht kühl und windig sein, also Jacke nicht vergessen. Belohnt wirst du mit einer tollen Aussicht, aber vor allem mit einem einzigartigen Erlebnis. Natürlich geht es auch bequemer. Du kannst mit dem Bus bis zur Mittelstation fahren und von dort die Seilbahn auf den Gipfel nehmen, aber du verpasst etwas!

Faszinierende Aussichtspunkte und Landschaften hast du auch einen Tipp für mich, dann ab damit in den Kommentar.

Text und Bilder: Britta Smyrak

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.