Über den Gipfeln ist Ruh‘.

Urlaub mit Kindern in Südtirol

Von Meran aus schrauben wir uns in Serpentinen den Berg hoch und mein Magen signalisiert, dass es ihm jetzt reicht. Da hilft kein Diskutieren, dafür kenne ich ihn schon zu lange, da hilft nur eins, anhalten. Ein letzter Tunnel, wir biegen links auf einen Parkplatz und ich muss erst mal aussteigen. Lustigerweise ist genau hier eine Touristeninformation und im Gegensatz zu uns und unserem Navi kennen die sich hier wenigsten aus. Gretchenfrage: „Warum verliert ein Navi immer dann die Orientierung, wenn es wirklich wichtig ist?“ Wer hier einen Tipp hat, her damit. Aber zurück zum Thema und zurück durch den Tunnel denn wir sind schon zu weit gefahren.

Dem Himmel so nah

WEBhotelDSC_6214

Endlich sind wir da im Miramonti Boutique Hotel. Es liegt auf 1230m und klebt förmlich am Berg. Ich kriege es gar nicht ganz aufs Foto, weil ich schon am Straßenrand stehe und dahinter geht es tief runter, sehr tief! Das Miramonti Boutique Hotel gibt es erst seit gut einem Jahr. Vorher war es ein reines Apartmenthotel und Klaus und Carmen Alber, unsere Gastgeber haben es 2012 übernommen und mit viel Herzblut zu neuem Leben erweckt. Als ich das höre, bin ich natürlich auch ein bisschen stolz, dass ich diesen schönen Ort schon so früh entdeckt habe, genau wie das Ottmanngut in Meran.

Urlaub mit Kindern in Südtirol, hier ist Platz!

Das Hotel hat 36 verschiedene Zimmer und Suiten, wir haben ein Superior Zimmer im dritten Stock mit Balkon und toller Aussicht.

Die Suiten bieten Platz für bis zu 5 Personen und die Kombination Doppelzimmer und Juniorsuite mit 80 qm ist groß genug für die Großfamilie mit 6 Personen. Die Preise für Kinder sind nach Alter gestaffelt, 0-2 Jahre zahlen 10% vom Zimmerpreis, 2-5 Jahre 30%, 5-14 Jahre die Hälfte und ab 15 Jahre 80 % im Zimmer der Eltern. Ein Single mit Kind zahlt den Erwachsenenpreis zuzüglich des Kinderpreises. Das stylishe Highlight unter den Zimmern ist laut Klaus das Loft unterm Dach. Leider nur für zwei, aber es kommt ja auch wieder die Zeit ohne Kinder. Also merke ich mir das schon Mal vor.

Kinderlieb aber nicht verrückt

Das Miramonti ist nicht so groß, darum verkraftet es maximal 10 Kinder auf einmal. Dafür gibt es extra einen Spielbereich, einen kleinen Garten, nicht weit entfernt einen outdoor Spielplatz und natürlich unendlich viel Natur ums Haus.

Der Pool im Wellnessbereich darf genutzt werden und für Fahrradtouren gibt es für die Kleinen einen Kindersitz. Wer es nicht weiß, aus Hafling kommen die Haflinger, und wie es der Zufall so will, liegt nur einen Steinwurf entfernt der Reiterhof Sulfner-Hof. Ich weiß also, wo ich Lilia beim nächsten Mal finden werde. Bei Bedarf wird ein Babysitter organisiert, damit die Eltern auch mal ungestört den Abend auf der Terrasse verbringen und den Bergen beim Schlafengehen zusehen können.

Essen mit Aussicht

An erster Stelle steht beim Miramonti für mich die Aussicht. Meran zu Füßen schweift der Blick von einem Gipfel zum Anderen und die Gedanken fliegen fort, bis der Kopf leer ist.

An zweiter Stelle kommt das Essen. So klein das Hotel ist, so abwechslungsreich ist die Gastronomie. Drei verschiedene Restaurants verwöhnen den Gast. Gehoben à la carte wird im Panorama Restaurant gespeist, typische Südtiroler Küche wird in der Bauernstube serviert und

WEbgastraumDSC_6183

wir essen klassisch auf der Terrasse im Restaurant Klassik. Ich könnte mich alleine am Brot schon satt essen. so lecker isr das. Die Zimmerpreise im Miramonti sind inklusive Frühstück. Wer möchte, kann die Halbpension dazubuchen und bekommt ein 4-Gänge-Menü im Restaurant Klassik serviert.

Gut gestärkt rauf auf den Berg.

Und an dritter Stelle kommt die Action. Wir frühstücken am nächsten Morgen auf der Terrasse und ich will jetzt unbedingt auf diese Gipfel hoch.

Ich bin total angefixt von Meran 2000, dem Wandergebiet rund um Hafling und wenn ich mal groß bin, dann will ich unbedingt den Meraner Höhenweg gehen. Heute haben wir nicht ganz so viel Zeit, und weil Manuel nicht reiten möchte, wir aber was von der Gegend sehen wollen, einigen wir uns auf das E-Bike.

Über Stock und über Stein

Das E-Bike im Miramonti ist ein Mountainbike und sieht richtig schick aus. Die Route wird uns erklärt aber wir vergessen sie sofort. Helm auf und los geht es.

WEBEbikeDSC_6208

Wer jetzt glaubt, so ein E-Mountainbike fährt von alleine, weit gefehlt. Bergauf müssen wir ordentlich strampeln und ohne Motor würde ich schon nach 500 Metern verrecken. So aber nehmen wir jede Steigung und es macht echt Spaß. Unser Ziel ist das Knotenkino. Die Idee stammt vom Bozner Künstler Franz Messner der einfach ein paar Kinostühle auf einen Felsvorsprung geschraubt hat und der Film ist die Natur.

WEBKnotenkino

Leider verpassen wir auf unserer Tour das wärmstens empfohlene Restaurant Waldbichl und kehren stattdessen ein im Eggerhof. Hier schmeckt es auch und ich glaube das Essen ist überall lecker.

Ich kann nicht alles haben

Nach drei Stunden Tour kehren wir zurück und es heißt leider Abschied nehmen vom Hotel Miramonti. Die Liste von all den Sachen, die ich hier noch machen möchte, einen Tag im Wellnessbereich verbringen mit Pool, Sauna und allem Drum und Dran,

einen geführten Waldspaziergang mit Klaus machen, der davon so schwärmt, das mir warm wird ums Herz, einmal mit dem Alpin-Bob fahren, eine Spritztour mit der schicken Giulia machen,

WEBautoDSC_6212

diese Liste ist so lang, es ist zum Heulen. Darum mache ich es kurz, es gibt viel zu entdecken für Single, Paare, die Klein- und Großfamilie und wer wie ich nur eine Nacht bleibt macht einen Fehler. Die einzige Rettung wäre ein Mitbringsel, Schüttelbrot und Speck vom Cousin. Ich Trottel vergesse selbst das.

Urlaub mit Kindern in Südtirol, es ist nie zu spät

Das Miramonti hat das ganze Jahr geöffnet und laut Klaus ist der Herbst die schönste Zeit, weil die Laubfärbung einmalig ist. Warum also nicht in Nebensaison einen der Urlaub mit Kindern in Südtirol planen. Dann gibt es noch den Winter zum Ski fahren, das Frühjahr zum Wandern und natürlich den Sommer. Hin kommt man mit dem Auto, der Zug ist aber auch eine gute Alternative und vom Bahnhof Meran wird ein Shuttle zum Hotel angeboten. Ich bin ab Berlin zum Beispiel mit dem Nachtzug gefahren und morgens in München umgestiegen in den Zug nach Bozen. Dort musste ich noch mal umsteigen und dann entspannt weiterfahren nach Meran. Es gibt auch die Variante Flug, entweder bis München, Innsbruck oder Verona und dann Weiterfahrt mit dem Zug.

Adresse:

Miramonti Boutique Hotel
St. Kathreinstraße 14
I – 39010 Hafling/Avelengo
Tel: 0039 0473 27 93 35

www.hotel-miramonti.com

Fotos: Britta Smyrak (bis auf die Bilder vom Knotenkino und dem Wellnessbereich)

Danke an Carmen und Klaus Alber, die Marketinggesellschaft Meran und Frau Dr. Ruth Gamper & Team, ohne sie wäre mein Aufenthalt nicht möglich gewesen.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.