52 kleine & große Eskapaden in und um Berlin

Eskapaden in und um Berlin

Ich gebe zu, auf das Buch „52 kleine & große Eskapaden in und um Berlin“ war ich sehr neugierig. Ersten lebe ich selbst in Berlin und behaupte mal, die Stadt ganz gut zu kennen, darum war ich gespannt, ob sich das Buch nur für Touristen und Neuberliner eignet, woran ja nichts verkehrt wär, oder ob es auch für mich alten Hasen noch unbekannte Eskapaden in und um Berlin zu entdecken gibt, und zweitens kenne und schätze ich die Autorin Inka Chall sehr. Mal sehen, mit welchen Eskapaden für Berlin sie mich rauslocken möchte.

52 kleine & große Eskapaden in und um Berlin

Gleich am Buchanfang im Inhaltsverzeichnis werden die Touren je nach Länge gegliedert in 4 Stunden-Abstecher, 12 Stunden-Ausflüge oder 36 Stunden-Miniurlaube. Das finde ich sehr schlau, denn manchmal denke ich, ach es lohnt ja nicht, aber 4 Stunden gehen am Wochenende doch immer.

Ich blättere weiter und BINGO! Vorschlag #4 hört sich super an. Mit dem Fahrrad auf dem südlichen Mauerweg entlangradeln. Empfohlen wird die Strecke zwischen Zehlendorf/Kleinmachnow und Lichtenrade. Kommt sofort auf meine To-do-Liste.

Vorschlag #6 und #7 kenne ich bereits, der Landwehrkanal und Weißensee, das heißt aber nicht, das das schlecht ist. Im Gegenteil, beides sehr schöne Touren. Vorschlag #8 die Prinzessinnengärten sind natürlich dabei. Reizvoll finde ich die Eskapade Nr. #9 Kajakfahren auf der Spree. Das habe ich bis jetzt noch nicht gemacht und Boot fahren auf der Spree ist immer ein Erlebnis. Die Angebote sind mittlerweile sehr abwechslungsreich geworden. Eskapade #12 ist schon fast ein Berlin-Muss, der Holzmarkt.

Das Kapitel 12 Stunden begeistert mich sofort mit der Eskapade #22 Verbotene Stadt. Von Wünsdorf habe ich noch nie gehört. Ich blättere sofort im Kalender nach dem nächsten freien Tag. Und jetzt wird nichts mehr verraten. Nur noch ein kleiner Tipp, es geht so weiter in diesem Buch, ein guter Vorschlag folgt dem anderen. Auch wenn ich einiges bereits kenne, es ist nichts dabei, was ich nicht auch jedem empfehlen würde.

Für Neuberliner ist 52 kleine & große Eskapaden in und um Berlin“ aus dem DuMont Reiseverlag ein absoluter Schatz und für alle, die glauben die Stadt zu kennen, bietet es noch viele Überraschungen.

Also ab nach draußen, ich habe jetzt viel vor.

Text und Fotos Britta Smyrak.

Danke Inka für dieses tolle Buch!

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.