DANIEL LENTE VOM HAUBENTAUCHER

Pauli und Daniel Lente vom Haubentaucher Berlin

Willkommen an Berlins Neuzugang unter den Weihnachtsmärkten: HOLY HEIMAT auf dem Gelände des Haubentaucher in Berlin Friedrichshain. Wir  sprachen kurz nach der Eröffnung mit dem Veranstalter Daniel Lente vom Haubentaucher über das Konzept des weltweit einzigen Weihnachtsmarktes mit Eisstockbahn und Glühwein neben einem Swimmingpool.

Haubentaucher Berlin Pool Winter Night

LOOPING: Du bist einer der Besitzer des Haubentaucher, der supercoolen Sommer-Location in Berlin Friedrichshain. Jetzt veranstaltet ihr einen Weihnachtsmarkt. Wie kamt ihr auf den Namen?

Daniel: Unsere ehemaligen Nachbarn von der Neuen Heimat sind damals schon zu Freunden geworden, wodurch wir auch nach dem Ende der Neuen Heimat in ständigem Kontakt waren. Dadurch, dass die Jungs jetzt mobil mit ihren Streetfood Konzepten unterwegs sind, kam auch die Idee auf, einen gemeinsamen Weihnachtsmarkt bei uns zu veranstalten. Die HOLY HEIMAT war damals der Weihnachtsmarkt 2014 in der Neuen Heimat und da der Name so einprägsam und schön ist mussten wir nicht lange überlegen (lacht).

LOOPING-Magazin-Holy-Heimat-Weihnachtsmarkt-Daniel-Lente-vom-Haubentaucher

LOOPING: Was hat euer Markt, eure Location mit Heimat zu tun? Und was bedeutet Heimat für dich, für euch?

Daniel: Wir sehen unseren Markt und auch unsere Location als eine urbane Berliner Variante von einem klassischen Weihnachten, weg von Socken aus Schafswolle und gebrannten Mandeln – hin zu einem kreativen Kulturprogramm mit Walking Acts, Live Musik und DJ Sets, einem Kinder Wonderland, Santa’s Photobooth und einer Eisbahn.

Für mich ist Berlin meine Heimat und meine Location allein durch die Zeit, die ich hier verbringe natürlich auch ein Stück Heimat. Ich sehe in diesem Markt auch eine wunderbare Alternative zu traditionellen Weihnachtsmärkten, die den Zeitgeist und die Kreativität und Freiheit Berlins wiederspiegelt, alte Konzepte neu zu erfinden.

looping-magazin-trifft-daniel-lente-haubentaucher-holy-heimat-weihnachtsmarkt

LOOPING: Wie nehmen die Leute den Markt an, wie ist die Resonanz? Spürt man einen sehr großen Konkurrenzdruck mit den anderen Märkten in Berlin?

Daniel: Das erste Eröffnungswochenende war schon sehr gut besucht und die Stimmung war wirklich schöner als wir es uns erhoffen konnten. Da wir bis zur letzten Sekunde gewerkelt und geschraubt haben, und am ersten Adventswochenende noch nicht alle wirklich in Weihnachtsstimmung sind, wussten wir wirklich nicht, was uns erwartet. Es war dann aber mit über 5.000 Gästen ein gelungenes Opening, das mehr verspricht, zumal auch das Programm von Woche zu Woche mehr wird.

looping-magazin-trifft-daniel-lente-haubentaucher

LOOPING: Was findest du selbst an eurem Markt das Beste?

Daniel: Mein persönlicher Favorit sind die Käsespätzle, Santa’s Photobooth und natürlich die Eisbahn. Für die Kleinen ist unser Kinder Wonderland ein absolutes Highlight. Oh, den Glühwein hab ich fast vergessen, der ist hausgemacht von Bar Legende Tino Hiller und schmeckt gefährlich gut (wieder Lachen).

LOOPING-Magazin-Holy-Heimat-Weihnachtsmarkt-Daniel-Lente-vom-Haubentaucher

LOOPING: Was kommt als nächstes? Worauf dürfen wir uns freuen?

Daniel: Als nächstes kommt erstmal unsere große Silvester Party und dann planen wir im April ein Frühlingsfest mit Foodies, Live Music und und und … Ab Mai öffnen wir dann endlich wieder unseren heißgeliebten Pool und hoffen auf den Jahrhundertsommer 2017.

LOOPING: 1.000 Dank für’s Stillen meiner Neugier.

Daniel: Vielen Dank für das sehr sehr nette Interview.

 

Interview: Sabine Neddermeyer
Fotos: Haubentaucher (Daniel Lente und Azar Moorad) und Sabko (Pool, Leuchtreklamen) 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.