Norwegen Reisetipps. Willkommen in der Zukunft!

Norwegen Reisetipps

Wohin fährt man in Norwegen zuerst, wenn man nur wenig Zeit hat, in die Stadt, aufs Land, ans Meer? Ich sammle erste Norwegen Reisetipps und fahre in den Süden.

Norwegen Reisetipps, von Oslo in den Süden

In der Ferne taucht die Skyline auf und kaum hat das Schiff angelegt, mache ich mich auf den Weg zum Bahnhof, denn meine Reise führt mich zuerst Richtung Süden ans Meer. Oslo hebe ich mir für den Schluss auf.

Norwegen Reisetipps Oslofjord
Norwegen Reisetipps die Oper in Oslo

Unterwegs stelle ich begeistert fest, dass der Norweger und ich etwas gemeinsam haben, wir beide mögen den Tesla. Ständig fährt einer an mir vorbei, wobei fahren hier das falsche Wort ist, ich finde die schweben eher! Und meine Begeisterung steigt beim Anblick der vielen Ladestationen für Elektroautos, an denen ich vorbeikomme, mit mindestens zehn Steckern, statt mit gerade mal zwei, wie in Deutschland. So sieht die Zukunft aus ihr lieben Automanager.

Heute ist morgen schon gestern. Willkommen in der Zukunft.

Eben noch über die ewig gestrigen Autobauer gemeckert, da begehe ich selber den größten Norwegen-Anfängerfehler meiner Reise. Ich hebe Bargeld ab! Damit habe ich mich selbst ins totale Abseits katapultiert, denn in Norwegen wird nichts, aber auch gar nichts bar bezahlt. Sogar für das Kaugummi am Kiosk wird lässig die EC- oder Kreditkarte gezückt. Wer also zeigen will, dass er oder sie von gestern ist und sich außerdem sofort als Tourist outen möchte, der zahlt bar. Egal, zu spät ist zu spät, ab jetzt ertrage ich bei jedem Kauf tapfer die Schmach. Von Oslo aus fahre ich ungefähr eine Stunde südlich nach Moss, einer kleinen Stadt am Oslofjord. Dort übernehme ich einen Leihwagen und weiter geht es über geschwungene Straßen durch die Natur. Im Radio wird der Song „Happy“ der Ohrwurm des Jahres gespielt und voller Elan wäre ich fast am Hotel vorbeigebrettert. Im letzten Moment sehe ich das Schild und biege mit quietschenden Reifen auf den Parkplatz vom Støtvig Hotel, meiner ersten Station in Norwegen, ein.

Norwegen Reisetipps Stotvig Hotel

Norwegen Reisetipps: Das Støtvig Hotel.

Vor dem Hotel steht ein Oldtimer und irgendwie erinnert mich alles an die Hamptons, ich war zwar noch nie dort, aber so stelle ich es mir vor, ein weißes Holzaus am Meer. Die Sonne scheint und alles versprüht eine gewisse Leichtigkeit.

Auto_DSC_1147
Norwegen Reisetipps Lobby Stotvig Hotel

Das Støtvig Hotel ist recht neu und hochwertig eingerichtet. Die Lobby ist lichtdurchflutet, und nachdem ich eingecheckt bin, gehe ich erst mal raus an den kleinen Sandstrand. Das Støtvig ist das ideale Hotel für den Familienurlaub in Norwegen. Es liegt direkt am Strand und besteht aus drei weißen Gebäuden, die aufgereiht an historischer Stelle stehen, denn hier an dieser hübschen Bucht verbringen die Norweger seit über hundert Jahren traditionell ihren Strandurlaub. An diesem Ort stand ein Hotel, das 2011 abgerissen wurde und das als Vorlage für das Støtvig Hotel diente. Das Hotel hat 91 Zimmer und neben den normalen Støtvig Zimmern gibt es größere Familienzimmer und Suiten. Übrigens lag ich mit meinem ersten Eindruck auch nicht ganz falsch, denn wie ich an der Rezeption erfahre, ist der Besitzer ein großer Fan von New England und hat sich den originellen Oldtimer von dort mitgebracht.

Norwegen Reisetipps Aussenansicht Stotvig Hotel
Norwegen Reisetipps Stotvig Hotel

Die Luft ist glasklar und eine frische Brise weht vom Meer. Die Norweger schreckt das nicht, sie gehen trotzdem baden. Ich ziehe allerdings das schöne Spa mit Sauna, Indoor-, Outdoorpool und Jacuzzi vor. Auch hier entdecke ich ein Souvenir aus Amerika, ein riesiger Hai aus den Filmstudios in Hollywood hängt über dem Pool. Sieht cool aus.

Warm und aufgeweicht gehe ich nach dem Spa auf mein schönes großes Zimmer und kann gar nicht genug bekommen von der Aussicht auf den Oslofjord. Hier bin ich heute Morgen mit dem Schiff vorbeigefahren.

Die Sonne ist untergegangen und ich schaue mich noch ein bisschen im Hotel um. Wer sich im Støtvig langweilt, dem kann geholfen werden. Es gibt mehrere Restaurants, eine Bar und eine Bowlingbahn. Für Kinder gibt es außerdem separate Spielzimmer mit Kicker und Knautschtieren.

Der 200. Nationalfeiertag in Moss.

Ich muss sagen, es geht doch nichts über ein gutes Bett, besonders nach einer turbulenten Überfahrt. Kleiner Kontrollblick auf den Oslofjord: Die Sonne scheint, perfektes Wetter für den Tag 2 meiner Reise. Heute wird der 200. Nationalfeiertag der Norweger gefeiert, also schnell zum Frühstück und dann ab nach Moss, die Parade sehen. Das Frühstücksbüfett ist unglaublich, von süß bis salzig, alles ist da und sieht wahnsinnig frisch, gesund und lecker aus. Geht jetzt doch nicht so schnell mit dem Frühstück, wäre ja eine Schande, wenn ich das nicht alles probieren würde.

Jetzt aber fix, schließlich hat sich Norwegen schick gemacht und ich will nicht zu spät kommen. Auf dem Weg nach Moss ist alles und jedes mit Fähnchen geschmückt, egal ob Häuser, Autos oder Tiere.

Norwegen Reisetipps NationalfeiertagNorwegen Reisetipps Hund am Nationalfeiertag
Norwegen Reisetipps Oldtimer

Ich komme gerade noch rechtzeitig. Ganz Moss ist auf den Beinen und säumt die Straßen. Viele Norweger tragen ihre traditionellen Trachten und der Rest hat sich fein gemacht. Norwegen ist ein fortschrittliches Land, aber an diesem Tag werden die Ereignisse der Vergangenheit gefeiert, allerdings nicht mit Militärparaden, sondern mit fröhlichen Bürgerumzügen und vielen Kindern. Kleiner Ausflug in die Geschichte: Norwegen gehörte früher zu Dänemark. Die Dänen mussten es an die Schweden abgeben und diese turbulente Übergangsphase nutzen die Norweger um sich kurzerhand die erste eigene Verfassung zu geben. Die Nationalversammlung dafür fand am 17. Mai 1814 in Eidsvoll statt und sie verabschiedeten das Grundgesetz des Königreichs Norwegen. Dieses Ereignis wird also heute zum 200. Mal gefeiert. Mit der richtigen Unabhängigkeit hat es dann aber erst 1905 geklappt. Seitdem gehört Norwegen nicht mehr zu Schweden.

Was für ein Tag, was für ein großartiger Start in Norwegen. Morgen schaue ich mir die Umgebung von Moss an und danach geht es zurück nach Oslo. Da habe ich mir auch schon ein sehr cooles Hotel ausgeguckt.

Adresse:

Støtvig Hotel AS
Larkollveien 801
1560 Larkollen

Telefon: + 47 69 23 61 00
www.stotvighotel.com

Noch mehr Norwegen Reisetipps:

Du möchtest wissen, wie es weiter geht? Kein Problem, hier sind weitere Artikel zu meinem Miniroadtrip durch den Süden von Norwegen:

Text und Fotos Britta Smyrak

Danke an Kristina Polanscak und Laila Aarstrand vom Støtvig Hotel für die Übernachtung und an Pia von VisitMoss für die Unterstützung in Moss. Meine Meinung und Begeisterung  bleiben davon unberührt.

Print Friendly, PDF & Email

13 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.