Urlaub machen von allem. Tipps für den Urlaub auf der Hallig Langeneß

Tipps für den Urlaub auf der Hallig Langeneß

Du möchtest mal raus, alles zurücklassen und ein paar Tage auf der Hallig verbringen? Hier sind meine Tipps für den Urlaub auf der Hallig Langeneß. 

Was in den Koffer gehört

  • Konzentriere dich beim Packen, denn auf der Hallig gibt es keinen Supermarkt, wo du schnell alles nachkaufen kannst, was du vergessen hast. Der Kiosk am Anleger auf der Rixwarft hat nur das Nötigste, zu meinem Glück gab es Zahnpasta! Bei Medikamenten sieht es schon schlechter aus. Bleibst du allerdings länger auf der Hallig, dann kannst du für Lebensmittel den Hallig-Lieferservice nutzen.

  • Gummistiefel! Nicht nur für die Wattwanderung sinnvoll, auch die Salzwiesen sind durchzogen von Wasserläufen und du bekommst schnell nasse Füße. Generell mein Rat, zieh nicht die besten Sachen für die Wattwanderung an. Der Schlamm kann hochspritzen und in Kombination mit dem Salz könnte deine Kleidung leiden.

unterwegs auf Langeneß

  • Pack eine winddichte Regenjacke, Mütze und vielleicht sogar Handschuhe und Schal ein. Auf der Hallig kannst du dich bei einem Schauer nirgendwo unterstellen, es gibt keine Bäume und ein Schirm fliegt dir eher um die Ohren. Bei einer Radtour kann der Wind recht frisch sein, wir waren im April froh über unsere Handschuhe.
  • Nimm eine Taschenlampe mit, falls du abends noch zu Fuß unterwegs sein möchtest. Auf der Hallig gibt es keine Straßenlaternen.

Anreise

  • Die Fähre nach Langeneß fährt zweimal am Tag ab Schlüttsiel, morgens um 10 Uhr und abends um 17:45 Uhr mit Stopp auf der Hallig Hooge. Die Überfahrt dauert ca. 90 Minuten. Ich habe die Tickets vorab online gebucht, vor Ort gibt es aber auch einen Ticketschalter. Auf der Fähre gibt es einen kleinen Kiosk, man muss also nicht verhungern. Den genauen Fahrplan und die aktuellen Preise findest du hier.

unterwegs auf Langeneß

  • Lass dein Auto auf dem Festland. Du brauchst es auf der Hallig nicht. Zur Not nimmst du den Halligexpress, wenn du schnell irgendwo hin musst. Direkt hinter dem Deich kannst du deinen Wagen für 2 € die Nacht auf dem bewachten Parkplatz der Familie Peters abstellen. Ruf vorher an, damit sie dir einen Platz reservieren: 04674/1463

Zwischenstopp

  • Je nachdem, ob du wie ich aus dem Osten kommst, aus dem Süden oder aus dem Westen, du solltest auf dem Weg einen Stopp im Tierpark Arche Wader einplanen. Die Arche Wader liegt in der Mitte von Schleswig-Holstein und hat es sich zur Aufgabe gemacht, seltene Nutztierrassen zu züchten und damit zu erhalten. Du findest hier tauchende Schweine, langhaarige Esel und riesige Pferde. Es besteht sogar die Möglichkeit im Park zu übernachten. Ich unterstütze den Verein seit Jahren und wir wären bei unserem Besuch gerne noch viel länger geblieben. Eintrittspreise: Erwachsenen 9 €, Kinder: 5 € unter 4 Jahren frei. Alle weiteren Informationen zur Arche Wader und den Veranstaltungen findest du hier:

Übernachtung

  • Auf Langeneß gibt es einige Ferienwohnungen, das schöne Hotel Anker’s Hörn und direkt am Anleger das Gasthaus Hilligenley, in dem sogar Hunde erlaubt sind. Futternapf, Futter und Schlafdecke oder Körbchen musst du mitbringen, in beiden Hotels darf der Hund mit ins Restaurant. Sag vorher Bescheid, mit welcher Fähre du ankommst, dann wirst du am Anleger abgeholt.

Noch mehr Tipps für den Urlaub auf der Hallig Langeneß

  • Fahrradfahren: Der Fahrradverleih befindet sich direkt am Kiosk am Anleger. Ein Fahrrad kostet 7 € am Tag. Achtung, je nach Windrichtung kommt du schneller oder langsamer voran. Da die Hallig ein Naturschutzgebiet ist muss der Hund an der Leine laufen.

  • Kultur: Das Kapitän-Tadsen-Museum auf der Ketelswarft besichtigen und eintauchen in die interessante Geschichte der Halligbewohner. Hunde haben hier keinen Zutritt.

  • Kulinarik: Unbedingt im Café Koekenstuv gleich um die Ecke vom Museum den selbstgebackenen Kuchen probieren! Der Hund darf mit rein.

  • Ausflüge: Wenn du etwas länger auf Langeneß bleibst, kannst du mit der Fähre die Hallig Hooge, und die Inseln Amrum oder Sylt besuchen. Es werden auch Ausflugsfahrten zu den Seehunden angeboten. Am besten erkundigst du dich in deiner Unterkunft nach dem Wochenprogramm. (Hier könnte es schweirig werden mit der Mitnahme von Hunden)
  • Wandern im Meer: Eine Wattwanderung ist ein einmaliges Erlebnis. Du kannst alleine losmarschieren oder an einer geführten Wanderung teilnehmen und mehr über die „Small Five“ Wattwurm, Herzmuschel, Strandkrabbe, Wattschnecke und Nordseegarnele erfahren. Wenn du alleine wandern möchtest, mach dich vorher schlau, wann die Flut kommt und bleib in Sichtweite zur Hallig. Im Herbst kann schnell Nebel aufkommen, dann verlierst du leicht die Orientierung. Der Hund darf mit, am besten danach die Pfoten waschen wegen des Salz.
  • Wandern auf der Hallig: Es gibt verschiedene Wege zum Beispiel den über die Salzwiesen bis zum Leuchtturm. Nicht vergessen, die Pforten immer schließen und der Hund bleibt an der Leine.

  • Und natürlich Baden! An vielen Stellen führen Leitern ins Nordseewasser.
  • Aktuelle Informationen über alles, was auf der Hallig los ist, findest du hier und alles zum Thema Kultur hier.

Wissenswertes zum Leben auf der Hallig

  • Eine Hallig ist keine Insel! Darauf legen die Bewohner großen Wert, also sag NIE Insel zu einer Hallig. Halligen haben sich durch angeschwemmte Sedimentschichten gebildet und bis auf die Hallig Hooge besitzen Halligen keinen Deich. Das führt dazu, dass sie im Herbst und im Winter regelmäßig überflutet werden. „Landunter“ heißt es dann und für 24 Stunden steht das Leben endgültig still.
  • Zur Zeit gibt es 10 Halligen: Gröde, Habel, Hamburger Hallig, Hooge, Langeneß, Norderoog, Nordstrandischmoor, Oland, Süderoog und Südfall. Langeneß ist die größte der Halligen, auf ihr leben ca. 100 Menschen verteilt auf 18 Warften.
  • Warften sind künstlich aufgeschüttete Hügel aus Kleiboden und überwiegend nach den Bewohnern benannt. So gibt es die Knudswarft, die Peterswarft oder die Hanswarft.
  • Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts gab es auf der Hallig weder Strom noch fließend Wasser. Die Bewohner sammelten das Regenwasser in Zisternen und geheizt wurde mit getrocknetem Kuhdung, den sogenannten Ditten.
  • Früher waren von März bis Oktober oft nur Frauen und Kinder auf der Hallig, die Männer fuhren in der Zeit zur See.
  • Im Sommer kommen Rinder vom Festland zum Grasen auf die Halligen und sorgen für zusätzliches Einkommen für die Halligbewohner.
  • Die Halligen liegen im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches-Wattenmeer der über 4.400 Quadratkilometer umfasst und Heimat für 250 Tierarten ist, die sonst nirgendwo auf der Erde vorkommen. Außerdem legen im Frühjahr und im Spätsommer über zwei Millionen Watt- und Wasservögel auf ihren jährlichen Flugrouten eine Pause auf den Halligen ein.

Hast du noch weitere Tipps für den Urlaub auf der Hallig Langeneß? Dann schreib sie mir doch bitte in den Kommentar, ich nehme sie gerne in meine Liste der Tipps für den Urlaub auf der Hallig Langeneß auf.

Text und Fotos Britta Smyrak

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  • Elke sagt:

    Die Gummistiefel kannst du inzwischen getrost zu Hause lassen, liebe Britta! Ab jetzt geht es nur noch barfuß ins Watt. 😉 Warm genug ist es! LG, Elke

    • Ja liebe Elke, jetzt fängt der Sommer an, aber im April war es doch noch empfindlich kalt : ). Trotzdem war es toll und die Erinnerungen an die Kindheit waren sofort wieder da. Auch Lilia fand die Tatsache, auf dem Grund des Meeres zu laufen faszinierend.
      Liebe Grüße in den Norden Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.