Zeit für den Blick nach Osten. Kasan die Hauptstadt der Tataren

Kasan die Hauptstadt der Tataren

Meine Reise nach Kasan die Hauptstadt der Tataren in Tatarstan war unglaublich spannend. Noch nie wusste ich so wenig über das Land, in das ich reise. Es ist schon erstaunlich, wie der Eiserne Vorhang weiterhin in meinem Kopf existiert und wie ich fast automatisch all die Jahre einen weiten Bogen um die ehemalige Sowjetunion gemacht habe. Es ist Zeit für den Blick nach Osten.

Kasan die Hauptstadt der Tataren

Moskau und St. Petersburg kennt fast jeder, zumindest vom Namen her, aber Kasan? Nie gehört! Dabei zählt die Stadt zu den drei wichtigsten Touristenzielen Russlands, ist immerhin die achtgrößte Stadt und wird 2018 ein Austragungsort der Fußball WM sein. Kasan ist eine moderne, aufstrebende Industriestadt mit 1,1 Millionen Einwohnern und ein wichtiges Zentrum für Kultur, Wissenschaft und Forschung. Eine Reihe von Schulen und Universitäten sorgen dafür, dass es eine junge Stadt ist.

wo liegt tatarstan

Die Sehenswürdigkeiten in Kasan

  • Kreml

Kasan und Tatarstan haben etwas ganz Erstaunliches geschafft, nämlich das friedliche Zusammenleben von Christen und Moslems und das bereits seit 1000 Jahren. Beide Religionen prägen das Gesicht der Stadt, und seit die alte Sowjetunion zerfallen ist, werden die Gotteshäuser wieder herausgeputzt. Gut zu sehen ist das in Kasans Kreml. Die alte Zitadelle wurde nach der Eroberung Kasans durch den russischen Zaren Iwan der Schreckliche 1552 auf den Ruinen der ehemaligen Residenz des Khans, des Anführers der Tataren, errichtet.

Innerhalb der Mauern stehen sich die christliche Mariä Verkündigungskathedrale und die neue Kul Scharif Moschee gegenüber und sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Ein Besuch in der Moschee lohnt sich. Am Eingang gibt es für Frauen Tücher, damit die Haare bedeckt werden können.

  • Sujumbike-Turm

Im Kreml steht auch der Sujumbike-Turm, ein siebenstöckiger Turm, zu dem es eine dramatische Geschichte gibt. Im 16. Jahrhundert lebte in Kasan die tatarische Herrscherin Sujumbike, sie war so schön und klug, das selbst der Zar Iwan IV. von ihr hörte und um ihre Hand anhielt. Sujumbike wollte den Zaren nicht heiraten, durfte ihn aber auch nicht verärgern. Also stellte sie eine, wie sie dachte, unerfüllbare Bedingung: In sieben Tagen sollte der Zar den größten Turm der Stadt bauen, dann würde sie Ja sagen. Nach sieben Tagen war der Turm fertig und Sujumbike verzweifelt. Sie bat um die Erlaubnis noch vor der Hochzeit auf den Turm nach oben zu steigen, um sich von der Stadt zu verabschieden. Der Zar gewährte ihr den Wunsch und sie stürzte sich in die Tiefe. Soweit die Legende – in Wirklichkeit wurde Sujumbike laut Wikipedia als Geisel nach Moskau verschleppt, wo sie etwa 1554 starb.

  • Puppentheater Ekiyat

In Kasan gibt es das erste staatliche internationale Puppentheater, gegründet im Jahr 1934. „Ekiyat“ bedeutet aus dem Tatarischen übersetzt „Märchen“ und die Theatervorstellungen werden in zwei Sprachen vorgeführt, Russisch und Tatarisch. Das Gebäude ähnelt mit seinen Türmen und Säulen ein bisschen dem Walt Disney Schloss.

Im gleichen Gebäude befindet sich auch das Kasanisch tatarische Staatstheater, dass sich hauptsächlich an das Teenager-Publikum richtet und neben den geliebten Märchen vom Nussknacker, der Eiskönigin und der Fliege-Zokotucha auch Stücke von tatarstanischen Autoren aufgeführt.

Kasan Hauptstadt der Tataren

  • Tatarenviertel

Für einen kleinen Spaziergang eignet sich das Tatarenviertel mit den herausgeputzten bunten Holzhäusern. Fährst du in Tatarstan über Land, kannst du in den Dörfern noch mehr von diesen Häuschen sehen.

  • Kasan-Stadion

Bald ist es soweit. Kasan ist eine der drei Spielstätten für die Fußball WM 2018. Ich konnte mich vorab im Stadion umsehen und die Räume inspizieren. Sechs Spiele werden in der Kasan-Arena ausgetragen: 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Viertelfinale.

Das kreative Kasan: Alafuzov Loft

Neben aller Historie war ich auch auf der Suche nach dem jungen, nach dem kreativen Kasan. Im Stadtbild konnte ich viel Streetart entdecken, vor allem auf den riesigen Häuserwänden. Besonders gefallen hat mir das Alafuzov Loft. Dieses alte Fabrikgelände, hat sich zu einem alternativen Kulturzentrum mit Disco, Bar und Kinovorführung gewandelt. Vor allem im Sommer ist es ein netter Hangout! Hier spricht jeder englisch, die Menschen sind super aufgeschlossen und ich wäre gerne länger geblieben.

Hoteltipp

Riviera Hotel Kasan
Großes Hotel mit angeschlossenem Aquapark. Mein Sommertipp für die Familienreise. Besonders in den oberen Stockwerken hast du eine schöne Aussicht auf die Kasan-Skyline mit dem Kreml in der Ferne.

Double Tree Hilton
Schönes Hotel im Stadtzentrum und in Laufweite zur Baumannstraße

Restauranttipp

Tatar Inn
Mardzhani Str. 8
Sehr gutes , traditionelles tatarisches Restaurant im Tatarenviertel

Pushkina Str. 11
Modernes Restaurant mit internationaler Küche am Ende der Fußgängerzone Baumannstraße

Chaykhana Restaurant
Myciha 1
Stylishes Restaurant mit sehr guter Küche. Ein Mix aus Russland und Asien.

Souvenirtipp

Wodka, am besten in Kombination mit einer Wodkaverkostung.

Yak Yak, DIE Tatarstan-Spezialität überhaupt. Eine süße Teigware in Nudelform, sehr süß, sehr  lecker

Buchweizenhonig für alle Honigfans. 

Pferdefleischwurst, typisch tatarisch, wenn für mich auch gewöhnungsbedürftig.

Reisevorbereitung: Reisepass und Visum

Für alle Reisen nach Russland benötigst du ein Visum. Es gibt zwei Möglichkeiten dieses Dokument zu bekommen. Entweder nutzt du einen Visavermittler, der gegen eine Gebühr den Papierkram für dich regelt, angefangen von der notwendigen Einladung bis zur nötigen Reisekrankenversicherung, der Vorteil dabei ist, du musst dich nirgends in die Schlange stellen, oder du kümmerst dich selber um alles. Wichtig ist, dass dein Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig ist und noch zwei Seiten frei hat, damit das Visum eingeklebt werden kann. Das Visazentrum in Berlin liegt zentral in Mitte in der Charlottenstraße.

Die maximale Aufenthaltsdauer mit einem Touristenvisum beträgt 30 Tage. Die Visumgebühren variieren je nach Staatsangehörigkeit des Antragstellers, Art des Visum und Anzahl der Einreisen. Die Bearbeitungszeit dauert regulär bis zu zehn Arbeitstage, wenn du Pech hast, kann es aber auch 30 Tage dauern. Plan also genug Zeit vor deiner Reise ein. Kurzfristig und mal schnell nach Tatarstan funktioniert nicht.

Anreise und Zeitumstellung

Dafür, dass ich Tatarstan nicht kannte, ist es erstaunlich einfach zu erreichen. Zweimal wöchentlich fliegt Aeroflot im Direktflug ab Frankfurt nach Kasan die Hauptstadt der Tataren in Tatarstan. Anders als bei vielen Airlines gibt es noch ein Menü an Board, im Gegenzug dazu wird auf jegliches Entertainment verzichtet. Es lohnt sich also, ein Buch mit auf den knapp vierstündigen Flug zu nehmen. Wurden früher gerne Scherze über Aeroflot gemacht, so muss ich sagen, es war tipp top.

Eine andere Möglichkeit, relativ schnell nach Kasan zu kommen, ist ein Flug über Moskau und von dort noch einmal eineinhalb Stunden Weiterflug nach Kasan. Wenn du in Kasan aus dem Flieger steigst, musst du deine Uhr wegen der Zeitverschiebung zwei Stunden vorstellen.

Es gibt einen öffentlichen Nahverkehr vom Flughafen in die Stadt, aber alle haben mich nur groß angeschaut und gesagt ich soll das Taxi nehmen. Es ist schneller und bequemer und die Fahrt ins Zentrum kostet ungefähr 10 Euro.

Kasan die Hauptstadt der Tataren ist sicher

Ich bin abends durch die Fußgängerzone von Kasan geschlendert und tagsüber auf der Suche nach Streetart durch die Straßen gezogen. Mein subjektiver Eindruck: Tatarstan ist sicher und die Menschen freundlich. Für russische Verhältnisse ist Tatarstan ein wohlhabendes Land und ich habe keine Obdachlosen oder Bettler gesehen.

Öffentlicher Nahverkehr

In Kasan fahren Busse und Straßenbahnen und besonders stolz sind alle auf die U-Bahn-Linie. Sie hat 10 Stationen, ist 16 Kilometer lang und die Züge verkehren im 7-Minuten-Takt. Eine Fahrt kostet gerade mal 25 Rubel, das sind umgerechnet ca. 30 Cent. Ich habe leider versäumt, es zu testen.

Text und Fotos Britta Smyrak

Zu dieser Reise wurde ich von Visit Tatarstan eingeladen. Vielen Dank dass ich Kasan die Hauptstadt der Tataren kennenlernen durfte.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.