Thessaloniki erleben – Das junge Herz Griechenlands.

Thessaloniki erleben

Griechenland ist bekannt für seine Gastfreundschaft, guten Wein, Olivenbäume und traumhafte Inseln. Außer Acht gelassen werden dabei oft die großen Städte wie Athen und Thessaloniki, zu unrecht, wie mir scheint.

Besonders Thessaloniki – die Stadt am Hafen – wird nur als Durchgangsort angesehen, um auf die Insel Halkidiki zu kommen, die keine 2-Stunden-Autofahrt entfernt liegt. Als ich Thessaloniki höre, weckt genau diese pragmatische These von Freunden Neugierde und Abenteuerlust in mir. Denn ich ahne, dass diese Stadt unterschätzt wird. Also reise ich voller Vorfreude in den Süden Europas, um die zweitgrößte Metropole Griechenlands kennenzulernen.

Abends in Thessaloniki

Καλησπέρα! (Guten Abend!)

Es ist schon sehr spät, als ich in Thessaloniki ankomme. Bei meiner Ankunft am Flughafen fliegen Flamingos über den mit Sternen gefüllten Nachthimmel. Die Stadt ist in ein wunderbares Licht getaucht, begleitet von den Geräuschen der Vespas und Menschen, die auf den Straßen langsam umherlaufen oder ganz entspannt in Grüppchen in den vollen Bars und am Hafen sitzen.

Das erstklassige Electra Palace Hotel begrüßt mich herzlich mit einem exotischen Cocktail auf der Dachterrasse und freiem Blick auf das City Center und den Hafen, der in unmittelbarer Nähe zu dem 5 Sterne Hotel liegt. Auf meinem Zimmer erwartet mich ein Begrüßungsteller mit echten griechischen Delikatessen angefangen bei Feta, Fisch, Früchten, kleinen Fleischbällchen und einer guten Flasche Rotwein. Kann eine Reise schöner beginnen?

Thessaloniki erleben. Wohnen wie die Götter im Zentrum der Stadt!

Blick auf den Hafen von Thessaloniki

Am anderen Morgen präsentiert sich Thessaloniki mit Sonnenschein und von meinem Zimmer aus sehe ich das bunte Treiben auf den Straßen. Familien und viele junge und alte Menschen sind bereits auf den Beinen. Ich rieche Kaffee und spüre die warme Luft, die einen direkt in der warmen Metropole ankommen lässt.

Im Zentrum von Thessaloniki

Auf der Dachterrasse des wunderschönen Hotels beginne ich mein Frühstück mit typisch griechischem Joghurt, Honig und etwas Feta-Käse. Bei einer Tasse feinem Kaffee lasse ich meinen Blick schweifen und entdecke den türkisblauen Pool. Der macht direkt Lust sich zu erfrischen und sich danach in den bereitgestellten Liegen niederzulassen und seinen Gedanken nachzugehen. Ich widerstehe der Versuchung und beginne den wunderbarer Morgen mit meiner Entdeckungsreise durch das Zentrum der Stadt.

Thessaloniki – Young@Heart!

Thessaloniki eine junge Stadt

Thessaloniki ist eine junge und lebendige Stadt. Hier haben schon viele berühmte Persönlichkeiten studiert und gelebt! Unter anderem der Philosoph Aristoteles, dann auch Mustafa Kemal Atatürk, Gründer der modernen Türkei und ihr erster Staatspräsident, Nick Nikitakis – ein Jazzgitarrist oder auch der Fußballspieler Giorgos Katidis. Mit dem Image der vielfältigen beruflichen Möglichkeiten wirbt die Stadt und möchte damit Fachkräfte aus aller Welt anlocken.

Aber auch sonst hat die zweitgrößte Metropole Griechenlands eine Menge zu bieten. Hier gibt es jüdische Kultur, jede Menge Bars, Hotels und die traumhaften Sandstrände sind nur 30 Minuten bis 2 Stunden entfernt. Es gibt 4 Universitäten und viele Privatschulen, in die wohlhabende Griechen aus dem ganzen Land ihre Kinder schicken, um ihnen eine gute Zukunft zu ermöglichen. Die wohl berühmteste Universität ist die Aristoteles-Universität.

Strassenszene Thessaloniki eleganter Grieche auf der Strasse

Keep on going! Es gibt so viel zu erleben!

Meine Route führt mich zu alten Lagerhäusern, in denen die kreative Szene Thessalonikis das Film- und Fotomuseum etabliert hat. Dort findet auch einmal im Jahr das Filmfestival statt, dass Filmschaffende und ihre Fans anlockt, um das Genre zu feiern.

Lagerhaeuser am Hafen Thessaloniki

Die urbane Kulisse am Hafen lockt auch mit einem wunderbaren Ausblick auf die Stadt und ihre Schiffe, die man in der angrenzenden coolen „Kitchen Bar“ beim Lunch und gutem Wein beobachten kann.

Schiff Thessaloniki

Thessaloniks Slogan lautet „Young at Heart“und steht für unique Mode, ein aufregendes Nachtleben und ein cooles Street Mode Festival das viele junge Menschen aus aller Welt anzieht. Sie sollen sich in dieser Stadt vereinen und ein modernes, zielstrebiges Griechenland symbolisieren. Neben aller Modernität beeindruckt mich die Stadt durch ihre orthodoxe, jüdische und muslimische Geschichte, die überall in den Straßen durch Architektur und Kultur sichtbar wird.

Stadtfuehrung in ThessalonikiOrthodoxe Kirche in Thessaloniki

Kultur, die begeistert!

Thessaloniki ist eine multikulturelle Stadt. Kommt man mit Griechen ins Gespräch, merkt man schnell das Weltoffenheit hier gepflegt wird. Der Großteil der Bevölkerung steht für kulturelle Vielfalt und freut sich auf Gäste aus aller Welt. Man wird, egal wohin man geht, mit einem Lächeln begrüßt, mit Hilfsbereitschaft überschüttet und viele Menschen sprechen hier ein hervorragendes Englisch, bei dem keine Missverständnisse aufkommen können.

Strassencafé in Thessaloniki

Thessaloniki erleben kannst du am besten in den vielen gemütlichen Straßencafés, die man überall sieht, immer voller Menschen, die miteinander sprechen. Kommunikation und Freundschaft werden hier großgeschrieben. Eine besonders beliebte Ecke, die die Tradition der Kaffeehäuser aufgreift, ist zum Beispiel die Victory Road oder der Aristoteles Platz. Letzterer befindet sich direkt am zentralen Uferabschnitt der griechischen Küstenstadt. Hier lässt es sich ausgezeichnet flanieren, die Sonne genießen, Leute beobachten und genau das mache ich jetzt. Kurze Kaffeepause und dann geht es weiter. Stay tuned.

Schoener Ausblick auf das Meer und dei Promenade in Thessaloniki

Text und Fotos: Stephanie Bastian

Thessaloniki erleben. Danke für die Einladung zum Event „Discover Greece Blogtrotters 2015“ und an Aegean Airlines, die mich sicher über die Wolken nach Thessaloniki gebracht haben.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.