Warum nicht mal die Reise in die Natur von Afrika planen lassen?

Reise in die Natur von Afrika

Warum nicht die Reise in die Natur von Afrika planen lassen, statt alles alleine zu organisieren? Ein Interview mit Jan Wittwer von „Natürlich Reisen – Luxus Natur“ dem Spezialisten für Natur- und Erlebnisreisen.

Ich möchte in meinem Urlaub etwas erleben, ich mag schöne Unterkünfte und ich möchte eine Reise in die Natur von Afrika machen. Außerdem brauche ich eine gewisse Unabhängigkeit. Allerdings bin ich mir auch etwas unsicher, denn ich war noch nie in Afrika. Mir gefallen die Rundreisen im Programm und besonders die Selbstfahrerreise zu den Highlights von Namibia hat es mir angetan. Es ist eben alles eine Frage des Vertrauens und ich möchte herausfinden, ob der Reiseveranstalter „Natürlich Reisen – Luxus Natur“ der richtige ist und meine Bedürfnisse versteht.

Euer Claim heißt „Luxus Natur“, was bedeutet Luxus für Dich?

Sehr nah an der Natur zu sein, an einem schönen Ort und in einer tollen Umgebung, ein schönes Ambiente, aber keine goldenen Wasserhähne.

Das Erlebnis Natur steht bei unseren Reisen eindeutig im Vordergrund.

Wir kennen die meisten unserer Lodges und haben sie uns vorher angeschaut. Und natürlich sammeln wir auch das Feedback unserer Gäste. Wir haben gute Partner vor Ort, die uns bei der Auswahl unterstützen und wir möchten vor allem inhabergeführte Unterkünfte anbieten, keine großen Ketten. Wir bekommen sehr unterschiedliche Anfragen und können durch die enge Zusammenarbeit sehr individuelle Angebote machen, die Unterkünfte können uns vieles anbieten.

Ihr habt ungewöhnliche Reisekategorien zum Beispiel Begegnungsreisen.

Es gibt Reisende, die wollen nicht nur eine Reise in die Natur oder von einer Safari zur nächsten reisen, sondern auch die lokale Bevölkerung kennenlernen. Da bieten wir den Besuch in einem Dorf an oder gehen in eine Schule. Die Natur steht aber auch hier immer im Vordergrund.

Die Selbstfahrerreise für Familien durch Namibia ist das auch etwas für Teenager?

Ja, auf jeden Fall. Diese Reise ist für ältere Kinder gedacht, so ab 8 Jahren. Man sitzt ab und zu recht lange im Auto, das ist für kleine Kinder zu anstrengend.

Namibia bietet landschaftlich sehr viel Abwechslung.

Man fährt zum Beispiel über den spektakulären Spreetshoogte-Pass, von wo aus man einen fantastischen Blick auf die Wüste hat. Du siehst die höchsten Wanderdünen der Welt, da kann man mit dem Sandboard oder mit dem Quart runterfahren und natürlich den Etosha Nationalpark mit den vielen Tieren.

 Reise in die Natur von Afrika

Wie lang sind die Distanzen bei dieser Reise in die Natur von Afrika?

Für die längste Strecke muss man schon 5-6 Stunden Autofahrt einplanen. Unsere Gäste bekommen vor Ort ein Tourenbuch, da stehen noch viele Tipps drin für lohnende Stopps, die rechts und links der Strecke liegen.

Namibia ist riesig, da muss man ein bisschen fahren.

Bei einer Erlebnisrundreise gehört das Fahren halt dazu, man möchte ja auch viel sehen.

 Reise in die Natur von Afrika

Kann ich unterwegs auch längere Pausen einlegen?

Ja klar, die Tour kann individualisiert werden. Es kommt eigentlich selten vor, dass die Tour genauso gemacht wird. Es ist mehr ein Vorschlag, eine Basis für die Planung. Viele Gäste haben ganz eigene Vorstellungen, die haben schon viel recherchiert und sich lange vorbereitet. So eine Reise ist ja auch nicht ganz billig. Wir kämpfen ein bisschen mit den Schnäppchenjägern. Die sehen oft nur den Preis. Aber wenn irgendetwas schief läuft, dann ist vor Ort kein Ansprechpartner da. Außerdem sind die Stornobedingungen bei vielen Billigangeboten oft nicht so gut. Unterm Strich ist es manchmal gar nicht viel günstiger. Für so eine Reise muss man als Familie mit Flug einfach mit 10-12.000 € rechnen. Wenn ich allerdings bei der Beratung merke, dass doch nicht so viel Geld ausgegeben werden soll, dann kann ich oft etwas ähnliches in Asien anbieten, in Vietnam oder auf Sri Lanka. Asien ist viel günstiger. Die Beratung ist ein dynamischer Prozess. Afrika wird im Schnitt jedes Jahr 10% teurer, das ist einfach so. Die afrikanischen Länder setzen nicht auf den Massentourismus. Aber die Nachfrage steigt und immer mehr Touristen aus Asien möchten jetzt auch nach Afrika reisen.

Wann ist die beste Reisezeit?

Nach Namibia kann man eigentlich das ganze Jahr reisen. Im Sommer ist es in manchen Gebieten nachts etwas kühler, das muss man wissen, wenn man nur mit dem Dachzelt unterwegs ist.

Die Hauptreisezeit ist von November bis April und die beste Zeit ist unser Herbst.

Dann ist Trockenzeit und die Tiere suchen die Trinkstellen auf.

 Reise in die Natur von Afrika

Wie lange im Voraus sollte ich meine Reise in die Natur von Afrika buchen?

Der Herbst 2019 ist schon fast ausgebucht. Man findet zwar noch etwas, aber es kann sein, dass viele Unterkünfte ausgebucht sind und wir Alternativen finden müssen. Auch die Flüge sind jetzt recht teuer. Im Winter kann man auch gut nach Namibia reisen. Im Februar ist es zum Beispiel deutlich günstiger. Ich würde sagen, man sollte mindestens ein Jahr im Voraus buchen, vor allem wenn man in den Schulferien verreisen will.

Buche ich erst den Flug oder erst die Reise?

Zuerst wird ein Angebot erstellt, dann wird der Flug gebucht und dann schauen wir, ob die Unterkünfte wie geplant verfügbar sind. Wenn nicht finden wir gleichwertige Alternativen. In Namibia haben wir eine Agentur vor Ort, die exklusiv für uns arbeitet. Sie holen die Gäste vom Flughafen ab, veranstalten zur Begrüßung ein Meet&Greet, dann bekommt man seine Reiseunterlagen und ein Handy für die Reise. Für Fragen und Notfälle gibt es eine deutschsprachige Hotline in Windhoek, die ist 24 Stunden 7 Tage die Woche besetzt. Diese Betreuung vor Ort wird von unseren Gästen sehr gelobt. Vor allem, wenn Du nach einem langen Flug müde aus dem Flieger steigst und es ist jemand da, der Dich berät, zum Beispiel mit Dir einkaufen geht und weiß, was Du für die Reise brauchst.

Wir lassen unsere Selbstfahrer nicht alleine.

Theoretisch kommt man natürlich alleine klar, aber die Frage ist doch, ob man das will. Ob man immer den Nerv dazu hat. Am Anfang sorgt es vor allem für ein gutes und sicheres Gefühl.

Wie sieht es in Namibia mit Malaria aus?

Die Tour, die wir in Namibia anbieten, ist Malaria frei. In der Trockenheit sowieso und selbst in der Regenzeit. Ich kann dafür natürlich keine Garantie geben, denn theoretisch kann immer etwas passieren. Ich darf da keine Auskunft geben und verweise immer auf die Empfehlungen vom Amt für Tropenmedizin.

Was ist Deine Reisedestination für 2019?

Malawi. Eindeutig. Malawi ist eine Destination, die wir gerade aufbauen. Wir wollen unseren Stammkunden ein spannendes Land zeigen, dass noch nicht so bekannt ist. Namibia ist unsere Topdestination, aber nicht immer so einfach zu organisieren wegen der begrenzten Verfügbarkeit.

Danke Jan für das Gespräch, ich melde mich hiermit als Testperson für Malawi an. Nein im Ernst, vielleicht sehen wir uns in Namibia, dieses Selbstfahrerangebot gefällt mir.


Natürlich Reisen ist ein Spezialist für maßgeschneiderte Individualreisen und geführte Gruppenreisen.
Naturerlebnisse auf Rundreisen durch Afrika – für jede Reisekasse und jede Komfortklasse.
Weitere Infos auf der Webseite der Reiseveranstalters www.natuerlich.reisen

 

 

Dieses Interview zur Reise in die Natur von Afrika ist eine bezahlte Kooperation mit LOOPING. Fotos ©reisezeilen LOOPING schreibt gerne über Unternehmen und Marken die zum Blog passen, sprechen Sie uns an.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.