5 Tipps für den Familienurlaub in Serfaus-Fiss-Ladis

Winterzeit ist für viele Familien Skizeit und die Frage, die sich jedes Jahr von neuem stellt, ist: Wo soll die Reise hingehen? Die Auswahl an Skigebieten ist groß, überall warten rasante und gemächliche Abfahrten für Ski- und Snowboard-Fans. Aber was ist, wenn nicht alle in der Familie vom Skivirus infiziert sind? Dann ist es nicht verkehrt, wenn die Urlaubsregion auch abseits der Pisten spannende Freizeitaktivitäten bereithalten.

Von einem der es wissen muss

„Genau an diesem Punkt kommen viele Skigebiete an ihre Grenzen“, findet Michael Pregenzer, stolzer Geschäftsführer vom, wie ich finde, sehr schönen 4 Sterne Hotel Gebhard in Fiss. Er verrät mir heute seine besten 5 Tipps für den Familienurlaub in Serfaus-Fiss-Ladis im Winter

Tipp #1: Skipisten speziell für Kinder

Bertas Indianerdorf (c) Skischule Fiss-Ladis 004

Wer schon einmal mit Kindern im Skiurlaub war, kennt das Problem: Nicht jeder andere Skifahrer ist auf den Pisten so rücksichtsvoll, wie man es sich eigentlich wünscht. In Serfaus-Fiss-Ladis haben wir dafür einen ganz speziellen Bereich extra für die Kleinen konzipiert: die Kinderschneealm. Hier können Kinder gefahrlos die ersten Versuche auf den Skiern starten, ohne dass Mama und Papa ständig nach Pisten-Rowdys Ausschau halten müssen.

Tipp #2: Adrenalin und Action Teil 1 – auf dem Skyswing

Wer genug vom Skifahren hat, gleichzeitig auf Action nicht verzichten will, dem empfehle ich den Skyswing. Einziger Wermutstropfen: Wer hier mitfahren möchte, muss mindestens 1,40 m groß sein. Damit ist der Skyswing vor allem etwas für die Größeren. Bei drei unterschiedlichen Stufen geht es vom seichten Hin- und Herschaukeln bis hin zu Überschlägen ziemlich rasant zur Sache.

Tipp #3: Adrenalin und Action Teil 2 – mit dem Fisser Flieger

Ebenso rasant, wie beim Skyswing, geht es im Fisser Flieger zu. Sicher angeschnallt rasen Groß und Klein mit bis zu 80 Kilometern pro Stunde in einer Höhe von knapp 50 Metern über die Möseralm hinweg. Auch hier braucht es eine Mindestgröße, um mitfahren zu dürfen, die liegt aber schon bei 1,30 m.

Tipp #4: Mit dem Pistenbully für perfekte Skipisten sorgen

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit einem echten Pistenbully. Jeden Nachmittag ab 16.15 können Kinder ab sechs Jahren mit Ihren Eltern direkt in der ersten Reihe das tägliche Pistenbully-Ballet bestaunen. Sie dürfen in den mächtigen Maschinen auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Wichtig ist hierbei nur eine rechtzeitige Anmeldung, denn die Plätze sind meist sehr schnell weg.

Tipp #5: Abenteuer pur auf dem Murmlitrail

Für kleinere Kinder lohnt sich sicher ein Besuch des Murmlitrails. Wer das Maskottchen der Region Serfaus-Fiss-Ladis noch nicht kennt: „Murmli“ ist das nette Murmeltier, das kleinen und großen Entdeckern immer wieder über den Weg läuft. Auf dem Murmlitrail nimmt das Nagetier Kinder mit auf eine Abenteuertour mit spannenden Rätseln und allerlei Infos zum Leben von Murmli und seinen Freunden.

Also abgesehen vom tollen Lift- und Pistenangebot sollten Familien in Serfaus-Fiss-Ladis unbedingt diese fünf Attraktionen ausprobieren!

Skifahren (c) www.foto-mueller.com 004

Danke Michael für deine Tipps, ich glaube ich muss dringend mal zu euch kommen!

Fotos: © www.artinaction.de, © Skischule Fiss-Ladis, © www.foto-mueller.com

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.