Die besten Inseln in Thailand.

ICH WAR NOCH NIE AUF EINER THAILÄNDISCHEN INSEL! So, jetzt ist es raus und mein Ruf als Reiseblogger der schon überall war ruiniert.

Viele Inseln, viele Meinungen

Ich bin mit dem Fahrrad durch Bangkok geradelt und war kurz in Chiang Mai, aber von den Inseln habe ich keine Ahnung. Bitte ich Thailandkenner um Rat können die Antworten widersprüchlicher nicht sein. “Ko Samui ist genau das richtige für Einsteiger!“-„Ko Samui geht gar nicht, viel zu touristisch“ Das gleiche passiert mir bei Phuket, Koh Pi Pi und wie sie alle heißen.

Bildschirmfoto 2016-02-25 um 14.12.27

Thailand hat mehr als 500 Inseln

Mein Problem mit Thailand: Es gibt zu viele Inseln! Ich kann mich nicht entscheiden. Wäre doch zu blöd, wenn ich genau die „falsche“Insel aussuche, oder gibt es die gar nicht? Gehen wir systematisch vor. Im Prinzip lassen sich die Inseln in zwei Hälften teilen. Der eine Teil liegt im Westen, in der Andamanen See und der andere Teil im Osten, im Golf von Thailand.

Am Wetter scheiden sich die Inseln.

Mit dem Wetter in Thailand ist es ein bisschen kompliziert. Grob lässt sich das Land in drei Teile teilen. Der Norden, Zentralthailand mit Bangkok und der Süden, wo sich die Inseln befinden. Der Norden Thailands hat drei Jahreszeiten (heiß, kühl, Regen), während der Süden nur zwei hat (Regen- und Trockenzeit). Dafür bekommt der Süden fast doppelt soviel Regen ab wie der Norden: nämlich 2.400 mm im Jahr versus 1.400 mm.

Der Norden

Zwischen November und May ist das Wetter meist trocken.

  • November bis Februar: leicht kühlere Temperaturen
  • März bis Mai: milde Temperaturen
  • Juni bis Oktober: Regenzeit

Bangkok und Zentralthailand

  • Regenzeit von Mai bis September
  • Superheiß: März bis Mai (Temperaturen bis über 40 Grad)

Der Süden

Im Süden gibt es kaum Variationen in der Temperatur, sondern nur Regen oder keinen Regen. Aber: Westen und Osten unterscheiden sich sehr.

Wann ist die beste Reisezeit für welche Inseln?

Südosten: Golf von Thailand (z.B. Koh Samui)
September bis Dezember: Regen und Stürme

Südwesten: Andamanen See (z.B. Phuket)
April bis Oktober: Regen und Stürme.

Wolken-strand-ko-samui

Welches sind die besten Inseln im Golf von Thailand?

Ich möchte gerne in den Osterferien verreisen also kommen für mich tendenziell nur die Inseln im Südosten, im Golf von Thailand in Frage. Das bedeutet: Bye, bye Phuket, bye bye Phi Phi Islands und alle anderen in der Andamanen See.

Ko Samui, Ko Phangan, Ko Tao

Ko Samui hat einen Flughafen, das macht die Anreise sehr bequem. Aber, genau weil es hier den Flughafen gibt, winken viele Thailandkenner ab, weil zu touristisch. Umso spannender finde ich, das Yvonne vom Reiseblog „Just travelous“ genau auf dieser Insel ihren perfekten Strand gefunden hat. Es ist der Mae Nam Beach mit einer ganz entzückenden Bungalowanlage.

Gleich ums Eck von Ko Samui liegt Ko Phangan. Zu Vollmond verdreifacht und verjüngt sich auf einen Schlag die Inselbevölkerung und besonders am Sunrise Beach in Hat Rin geht immer irgendeine Party ab: Fullmoon Party, Halfmoon Party oder Shiva Moon Party. Interessiert mich das? Eigentlich nicht, aber im Reiseblog „Faszination Südostasien“ werden von Stefan die traumschönen Buchten im abgelegenen Norden beschrieben und das hört sich gleich ganz anders an. Die Anreise nach Ko Phangan erfolgt per Fähre von der Nachbarinsel Ko Samui.

Auf dem Blog „Black Dots White spots“ beschreibt Susi eigentlich genau das, was ich machen möchte: Inselhopping. Sie reist von Ko Samui über Ko Phangan nach Ko Tao. Sie ist genau wie Stefan begeistert von Ko Phangan und empfiehlt außerdem Ko Tao als Taucherparadies. Tauchen würde meiner Tochter bestimmt Spaß machen.

sonnenuntergang-am-strand-von-ko-samui

Ko Chang, Koh Kut, Ko Mak

Um auf die Inseln Ko Chang, Koh Kot und Ko Mak zu kommen, fliegt man am besten nach Trat. Auf Katrins Blog „Viel-unterwegs“ habe ich einen aktuellen Bericht zu Ko Chang gefunden. Die Anreise zu der zweitgrößten Insel Thailands erfolgt vom Festland mit der Fähre und die letzte Fähre legt gegen 17 Uhr ab. Das bedeutet eventuell eine Zwischenübernachtung in Trat. Am Besten also etwas mehr Zeit für die Anreise einplanen. Ansonsten scheint die Insel perfekt für mich. Ruhe und Entspannung, dazu eine reizvolle Landschaft mit tosenden Wasserfällen und paradiesischen Stränden. Elke vom Meerblog war auf Koh Kut, anderthalb Stunden mit dem Speedboat entfernt. Diese kleine Insel scheint noch verschont vom Massentourismus und dem Partyvolk. Die Beschreibung hört sich sehr idyllisch an. Das Einzige was mich stört ist dieser Satz „wird jemand krank, muss er mit dem Speedboat zum Festland fahren“. Das ist mit Kind nicht so prickelnd.

Bibo & Tanja waren in den letzten Jahren 19 Wochen in Thailand und haben auf  ihrem Blog „Auszeitnomaden“ ihre Top-10-Inseln beschrieben. Ko Mak landet auf Platz 5 und hört sich wirklich wie ein verträumtes Paradies an. Einzig die Sandfliegen, die sie erwähnen können ganz schön nerven. Das muss ich noch mal genauer recherchieren. Interessanterweise landet auch bei diesen Thailand Profis Ko Phangan ziemlich weit vorne auf Platz 2!

Wie komme ich am einfachsten hin?

Als Thailand Einsteiger mit Kind und begrenztem Zeitlimit tendiere ich zu Ko Samui, Ko Phangan, Ko Tao. Ab Berlin fliegen diverse Airlines mit Zwischenstopp nach Ko Samui. Jetzt startet die Flug und Hotelrecherche oder ich könnte einen Reiseveranstalter testen, z.B. mit Alltours nach Thailand reisen. Direkt nach Ko Samui fliegen, ein paar Tage im Hotel akklimatisieren und dann mein Inselhopping starten. Hört sich doch gut an …

Habt ihr noch andere Tipps oder weitere Trauminseln? Noch ist nichts gebucht.

 

Text: Britta Smyrak, Fotos: Sabine Neddermeyer und © 2003‐2016 Tourism Authority of Thailand
Sponsored Post: Eine Kooperation mit Alltours.

 

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  • David sagt:

    Wir können nur von Phuket abraten. Jedenfalls, wenn man ein wenig vom echten Thailand erleben möchte (http://www.unterwegs-bleiben.de/phuket/).

    Uns hat damals jedoch Ko Samui ganz gut gefallen und wenn man die Bootsstrecke noch in Kauf nimmt hat man auch Ko Phangan oder gar Ko Toa wirklich eine schöne Insel im Golf.

    Viele Grüße
    David

    • Hi David, bei meiner Recherche habe ich mich bedingt durch Reisezeit und Klima nur auf die Inseln im Golf von Thailand konzentriert. Und da gab es schon viel Gegenwind für Ko Samui. Aber eben auch Fürsprecher. Danke für den Hinweis mit Phuket. Lese ich gleich mal bei dir nach! Liebe Grüße Britta

      • David sagt:

        Klar, Ko Samui ist extrem touristisch geworden. Fast jeder, der das Glück hatte diesen Ort vor 10 oder 15 Jahren zu besuchen, wird Dir nach einer Rückkehr dorthin sagen, dass dem Ort heute die Seele und das einheimische Flair fehlt. Und vermutlich ist das auch richtig. Für uns steht auch fest, dass Du als Tourist, der mehr von dem „echten Thailand“ sehen willst, mehr Aufwand betreiben musst. Das heißt konkret: Wähle bestenfalls keine Insel mit Flughafen, sondern Inseln, die von einer solchen Insel aus nur mit Boot zu erreichen sind. Umso aufwändiger es ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit den Massentourismus ein wenig hinter Dir zu lassen.

        Die touristisch stark erschlossenen Gebiete müssen jedoch auch nicht nur zum Nachteil sein. Viele Reiseden mögen die Sicherheit und das Vertraute/ Einfache (z.B. sprachlich), die eine solche Entwicklung mit sich bringt.

        Viele Grüße
        David

  • Gerald sagt:

    Das mit der Regenzeit (aka Green Season) ist auch nur so einen Faustformel. Und wenn es mal regnet, dann ist das auch schnell wieder vorbei. Wir haben jetzt April und von Regen keine Spur – aber richtig warm ist es.
    Phuket eignet sich ganz gut zur Anreise, von hier aus kann man auf Erkundungstour gehen. Lanta oder Ko Yao Yai … je nachdem, wonach Dir ist. Hier noch ein Tipp aus Phuket: https://de.foursquare.com/v/keemala/56039845498ea3075d144d2e

    Schöne Grüße vom Coboat-Team
    Gerald

    • Hallo Gerald, danke für den Tipp mit Ko Yao Yal. Wie sooft haben sich meine Pläne verschoben. Wenn es klappt sind wir im August in Thailand. Vielleicht besuche ich dich auf dem Coboat. Prima Konzept! Bist du das ganze Jahr in Thailand?
      Liebe Grüße Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.