Club Med Cancun, Mexiko

Wer in einem langen Winter der Grauinvasion entgehen will, flieht oder besser fliegt mit der Familie hierhin: in die herrlich karibische Location mit ganzjährigem Sommer. Ja, klar, natürlich hatte ich im Vorfeld Angst vor übereifrigen Animateuren und Zumba-gute-Laune-übersprudelnder Gruppendynamik. Doch auf der privaten Halbinsel am nordöstlichsten Zipfel von Yucatan stelle ich sehr schnell fest, wie es im Club Med Cancun läuft: alles kann, nichts muss. Keiner nervt. Nie. All die Mitarbeiter sind die Seele des Club Meds. Einige G.O.s (so heißen hier die Animateure) gewinne ich (!) so lieb, dass ich beim Abschied fast wehmütig werde. Hinterher meint meine 7-jährige Tochter beim Betrachten der Fotos: „Da wollen wir als nächstes hinfahren, Mama, bitte genau DA hin!“ Im brandneuen Familienkomplex mit 60 Zimmern lebt man bei Bedarf abgeschieden von jeglicher Clubatmosphäre, aber so nah wie nur möglich am gefühlt eigenen Zugang zum Meer. Ganz großes Kino: Aufwachen und hellwach sein vor Freude über den weiten Ozean vor der Nase. Apropos Weite, es gibt unglaublich viel Platz und dazu noch viel mehr Auswahl: Sei es das türkisblaue Wasser der weitläufigen Lagune mit 300 m weißem, aber nie fußverbrennendem Sandstrand. Oder die Korallengärten zum Schnorcheln. Oder das karibisch köstlich warme Meer des Golfs von Mexiko an der Ostseite mit nochmal 500 m Strand. Die Tochter hat Recht: hin da!

Was uns gefällt am Club Med Cancun:

  • Unschlagbar toll: Der niemals heiß werdende Sand. Das liegt an der Korallenstruktur unter dem Meeresboden.
  • Noch unschlagbarer: Die ganzjährig verwöhnende Sonne und das herrlich karibische Flair.
  • Das wird ja immer besser – Kinderbetreuung gibt’s hier seit Neuestem auch schon für Kinder ab 2 Jahren. Die 4- bis 10-jährigen hängen förmlich an den Lippen der G.O.s. Und die Großen von 11 bis 17 dürfen natürlich auch für sich sein. Täglich von 9 bis 17.30. Alle werden verpflegt und haben Spaß an den altersgerechten eigenen Pools und Bereichen.
  • Perfekt nach dem Flug: Ein ultrakurzer Flughafentransfer. Und die Hotelanlage wirkt trotzdem wie abgeschieden.
  • Die langgestreckte Anlage bietet viele Ecken zum Zurückziehen oder aus dem Weg gehen. So geht Urlaub!
  • Viele sehr gute und abwechslungsreiche Möglichkeiten, essen und schwimmen zu gehen und ein unglaublich großes Sportangebot zu Lande und zu Wasser: Rund 60 (!) Sportarten, die locken – mit kleinen oder größeren Herausforderungen. Die außergewöhnlichste ist wohl das Flying Trapez – Suchtgefahr garantiert …

Gut zu wissen:

  • Der September ist als einziger Monat im Jahr nur bedingt zu empfehlen, da dort vor Ort Regenzeit ist. Oder zumindest sein KÖNNTE.
  • Sieben Restaurants & Bars bieten über den Tag Verpflegung und einen sehr angenehmen Abwechslungsgrad.
  • Der ganze Club Med Cancun ist ein 4-Trident-Club (die Club Med-eigene Bezeichnung analog zu Sternen), ein 5-Tridents-Bereich ist ebenfalls vorhanden und die Anlage ist ein nachhaltigkeitszertifiziertes Green Globe Hotel.
  • Wer es noch privater möchte, bucht sich in den 5 Tridents-Bereich mit exklusivem Infinity-Pool, Shuttle- und eigenem Butler-Service ein.
  • Wohnen mit bis zu 6 Kindern und/oder Mehrgenerationenfamilien ist nicht nur möglich, sondern hier sogar erwünscht.
  • Babyfone sind nicht vorhanden, aber ein persönlicher Babysitter-Service gegen Aufpreis.

Lage:

Anreise:

Selbstverständlich holt der Hotelshuttle die Gäste vom Flughafen in Cancun ab.

Adresse:

Club Med Cancún Yucatán

Carr. Punta Nizuc Km 21.5
77500 Cancún, QROO, Mexiko

Telefon +52 998 881 8200

www.clubmed.de/cancun_yucatan

 

Preiskategorie : €€€*

* Preis für ein DZ mit 2 Personen € = unter 100 €, €€ = 100-200 €, €€€ = 200-300 €, €€€€ = über 300 €

Bezahlte Anzeige. LOOPING empfiehlt nur Hotels, Appartments und Ferienhäuser, die wir selbst getestet haben oder die unseren Kriterien entsprechen. 

 

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.