Mountainbike Tour Berlin Brandenburg. Ausflug nach Buckow Märkische Schweiz.

Mountainbike-Tour Berlin Brandenburg. Blick auf den schwermuetzelsee

Ich steigere mich. Ich habe eine schwere Mountainbike Tour Berlin Brandenburg auf der App Komoot gewählt. Mein Ziel ist: Buckow in der Märkischen Schweiz. Die erste Fahrradtour führte mich noch durch Berlin in den Norden an den Tegeler See. Beim zweiten Mal überquerte ich bereits die Stadtgrenze und fuhr an der Panke entlang Richtung Norden nach Brandenburg. Jetzt habe ich mich für eine schwere Mountainbike Tour nach Buckow entschieden. Vor mir liegen über 100 Kilometer. Los geht es!

Kann eine Mountainbike-Tour Berlin Brandenburg schwer sein? Ja, sie kann!

Ich habe es selbst nicht geglaubt, denn um mich herum ist das Gelände eher flach. Brandenburg kann sich nicht mit den Bergen in Österreich oder der Schweiz vergleichen. Trotzdem ist der Weg recht anspruchsvoll. Ich fahre über Sand, Geröll, Schotter, durch hohes Gras und muss das Bike über Baumstämme tragen, die den Weg versperren.

Die Komoot App beweist erneut, dass sie die tollsten Strecken im Angebot hat. Für die Tour Berlin Buckow ist auf jeden Fall wie angegeben ein Mountainbike zu empfehlen.

Die andere Seite von Berlin

Normalerweise fahre ich mit dem Auto über die viel befahrenen Ausfallstraßen raus aus Berlin, durch Weissensee und Hohenschönhausen hindurch. Rechts und Links stehen die Plattenbauten und treiben mich noch schneller aus der Stadt hinaus aufs Land. Mit dem Mountainbike ist das eine ganz andere Sache. Schon in Weissensee biege ich auf einen versteckten Weg hinter einem Baumarkt ab und fahre nur noch durch grüne Wiesen. (Achtung, bei einem zweiten Versuch war das Tor verschlossen. Das war an einem Samstag!)

Natürlich komme ich immer wieder zurück auf die Straße, das lässt sich nicht ganz vermeiden, aber die gesamte Strecke ist doch grüner als gedacht.

Ein schöner Abschnitt führt ab der Falkenberger Chausee erst durch die Falkenberger Wiesengräben und dann weiter hinter den Plattenbauten in Hohenschönhausen an der Wuhle entlang durch den Seelgrabenpark. Ich überquere unbemerkt die Stadtgrenze Berlin, vor mir liegen Felder und ein kleines Stück Wald.

Ein Spätsommertag in Brandenburg.

Ich fahre an Hönow vorbei und plötzlich ist mein Weg verschwunden. Der Bauer pflügt gerade sein Feld um und wo vorher ein Weg war, sind jetzt tiefe Furchen. Es hilft nichts, an dieser Stelle muss ich das Fahrrad unter dem kritischen Blick des Bauern am Feldrand entlang schieben. Es ist zum Glück nur ein kurzes Stück und ich kann mich bald wieder in den Sattel schwingen.

Es geht weiter über Feldwege bis zu einer Autobahnunterführung. Ich folge der A10 parallel auf einem Schotterweg und biege dann an der Autobahnabfahrt in Richtung Altlandsberg ab.

Ich habe Glück mit dem Wetter. Für meine Mountainbike-Tour von Berlin nach Buckow ist es nicht zu heiß und nicht zu kalt. Auf den Feldern stehen die letzten Kornblumen und wiegen sich im leichten Wind.

Mountainbike-Tour Berlin Brandenburg Kornblumen

Kurz hinter Altlandsberg biege ich in ein Waldstück ab. Leider macht mein Handy Akku langsam schlapp und dann geht es ganz aus. Mist. Ich weiß nicht, wo genau ich demnächst abbiegen muss. Ich folge dem Waldweg noch eine ganze Weile und entscheide dann doch, zurück zur Straße zu fahren. Ich möchte in Brandenburgs Wäldern nicht verloren gehen.

Kurz vor Straußberg erreiche ich wieder die Landstraße. Ab hier kenne ich den Weg und verlasse die Strecke von Komoot. Nach knapp 4 Stunden bin ich in Buckow, müde und zufrieden. Für den Rückweg nehme ich mir vor, den Akku voll aufzuladen.

Von Buckow nach Berlin, der Rückweg.

Ich starte am Ferienhaus in der Bertolt-Brecht-Straße in Buckow und fahre am Brecht-Weigel-Haus vorbei in den Wald zum vielleicht schönsten Aussichtspunkt auf den Schermützelsee. Bänke stehen bereit, um den Blick zu genießen. (siehe Titelbild vom Artikel)

Ein Stück weiter kommt eine Badestelle am Weißen See. Im Sommer unbedingt Badesachen mitnehmen.

Mountainbike-Tour Berlin Brandenburg Badestelle am Weißen See

Hinter Buckow geht es recht holperig über Kopfsteinpflaster den Berg hinauf Richtung Hasenholz. Hasenholz ist ein kleines hübsches Dorf, durch das ich hindurchfahre auf dem Weg nach Ruhlsdorf.

Mountainbike-Tour Berlin Brandenburg Weg nach Hasenholz

Ich überquere die Straße Alt-Ruhlsdorf und fahre einen Feldweg lang, der fast keiner mehr ist. Das Gras steht kniehoch und ein bisschen Abenteuerfeeling kommt auf. Ich bin mitten in der Natur und völlig alleine.

Mountainbike-Tour Berlin Brandenburg FeldwegMountainbike-Tour Berlin Brandenburg Pause

Ich fahre weiter durch Klosterdorf, vorbei am gleichnamigen Gestüt und lasse die Stadt Straußberg linker Hand hinter mir. Es geht wieder in den Wald und über Feldwege. Kurz vor Altlandsberg hat mich die Zivilisation wieder. Wie auf dem Hinweg folge ich dem Schotterweg neben der Autobahn zurück nach Berlin.

Für den Heimweg benötige ich gut 4 Stunden und ich bin froh, etwas Proviant und Wasser für eine kleine Pause mitgenommen zu haben. Was für eine Tour. Ich bin stolz auf mich.

10 Tipps für die Mountainbike-Tour Berlin Brandenburg:

  1. Dein Fahrrad sollte wirklich ein stabiles Mountainbike sein.
  2. Der Akku deines Handys sollte mindestens 4-5 Stunden halten, auch für den Fall, dass du Hilfe rufen musst.
  3. Nimm unbedingt einen Liter Wasser mit, besser zwei.
  4. Etwas zu Essen ist auch nicht verkehrt. Alternativ kannst du unterwegs eine Kleinigkeit essen, allerdings musst du die Öffnungszeiten von Cafés und Restaurants vorher checken, damit du keine böse Überraschung erlebst.
  5. Achte darauf, dass alles gut verstaut ist auf dem Gepäckträger oder im Rucksack. Eine Tasche am Lenker ist keine gute Idee. Ich liebe meine Satteltasche.
  6. Nimm eine Regenjacke und eine dickere Jacke mit. Das Wetter kann immer wechseln.
  7. Sonnenbrille gegen Insekten nicht vergessen. Eine Fliege im Auge ist lästig.
  8. Sonnencreme einpacken, damit du keinen Sonnenbrand bekommst.
  9. Wenn du nicht wirklich gut trainiert bist, übernachte in Buckow. Ansonsten fahre morgens früh los, damit du viel Zeit für Ruhepausen einplanen kannst.
  10. Zur Not kannst du in Straußberg in die S-Bahn steigen und zurück nach Berlin fahren.

Text und Bilder Britta Smyrak

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.