Die coolsten Kuriositäten vom Gardasee

Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Rund um den Gardasee locken die tollsten sportlichen Aktivitäten. Aber was tun, wenn’s regnet? Wir haben Tipps: Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken. Stell dir vor, du willst auf den Gardasee und keiner ist drauf. Weil es regnet. Und du wolltest unbedingt schöne Wasser-Aktivitäten mit deiner Family machen (vielleicht so Ähnliche wie ich, siehe hier). Wenn du den Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken und nicht nur Mau Mau im Hotel spielen willst, dann kann ich dir etwas verraten, was du unbedingt tun kannst, um die Laune aller auf Hochtouren zu bringen: Geh ins Reptiland!

Gardasee mit Kind auch bei Regen entdeckenBoote Riva del Garda Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Die Fahrt dorthin durch Riva del Garda mit der Bimmelbahn steht natürlich bei allen unter 1 Meter 40 Körpergröße sehr hoch im Kurs. Egal, was Designfans dazu sagen. Dann am besten als Erwachsener die Sonnenbrille auf und unerkannt einmal durch die Stadt. Das Gute daran: Du kannst währenddessen schon mal die besten Eisdielen für später auschecken (diese hier, Eta Beta, kann ich wärmstens empfehlen).

Eis essen Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Apropos durch die Stadt: Diesen kleinen schnuckeligen Ort kann man statt mit der Bimmelbahn super mit Fahrrädern unsicher machen, die man sich wirklich überall ausleihen kann. Rund um den Gardasee ist Bewegung ganz offensichtlich das, was die Menschen am meisten tun. We love it.

Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken, ein ehrfürchtiger Einstieg!

 Eingang vom Reptiland Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Aber zurück zum schlechten Wetter. Auf der Piazza di Garibaldi gehst du zu einem alten Gebäude, das an ein Theater oder ein Opernhaus erinnert. Ehrfürchtig betrittst du die Stufen und fühlst dich, als ob du einen ganz besonderen Ort betrittst. Du denkst kurz darüber nach, ob du eventuell underdressed sein könntest, bis dir wieder dämmert, dass du gerade im Begriff bist, eine Reptilien-Austtellung zu betreten. Dann bist du auch schon oben am Eingang angelangt. Und hier kommt kurz der Moment, in dem ich mich als Großstädter einmal erden muss: Es warten weder Heilige Hallen noch mehrere Etagen. Die Räumlichkeiten sind klein, wirken fast kuschelig. Ich verstehe in Sekundenschnelle: Hier erwarten dich keine großen Shows. Auch meiner zugegebenermaßen sensationsgewohnten Tochter kann ich ein wortloses Fragezeichen aus dem Gesicht lesen.

Lerneffekt vom Feinsten

Doch dann passiert etwas ganz Wunderbares: Meine Tochter, die durch das Berliner Aquarium mittlerweile nur so durchrast, merkt, dass sie ganz ganz nah an die Tiere herankommt.

Schlange im Reptiland Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Sie sind keine Handbreit von ihr entfernt, so dass sie ihre Bewegungen und ihre spezielle und unterschiedliche Farbigkeit und Hautstruktur beobachten konnte. Das Kind sieht sich die Hinweistafeln an den Terrarien an: giftig! Nächstes: Extrem giftig! Plötzlich macht es ‚klick’. Warum darf ich hier so nah rangehen? Wie kommt es, dass … Nicht nur ich freue mich, dass die Kleine sehr genau schaut: Wir werden auch schon beobachtet – von dem unglaublich netten und weitgereisten Signore Bin. Dieser Mann erzählt uns, dass er mit den Tieren aufgewachsen ist und sein Reptiland wie eine Familie für ihn ist. Viele Tiere sind hier geboren. Er hat zu allen Tieren ein sichtbar inniges Verhältnis. Das färbt ab. Wir fassen die ausliegende abgelegte Schlangenhaut an. Sie fühlt sich ganz anders an, als wir uns das vorgestellt haben! Du darfst sie tollerweise so lange anfühlen und so nah studieren, dass du es nie wieder vergessen wirst.

Schlangenhaut Reptiland Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Wir lernen, dass Schlangen sich sehr oft häuten und dass dieser Vorgang gar nicht weh tut (wie unser Kind vermutete). Wir sehen, was sie fressen. Und wie es aussieht, wenn sie gerade etwas fressen. Oder wie es aussieht, wenn sie satt sind. Wir lernen die 4 Meter lange Schlange mit Namen kennen und dann sogar auch noch eine Albinoschlange! Wir wundern uns, wie klein Skorpione in Wirklichkeit sind. Wir studieren die Spinnen und verstehen, wie sie sich ganz genau bewegen.

Fuehrung Reptiland Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Wie sich im Laufe unseres Aufenthaltes herausstellt, führt Herr Stefano Bin seinen „Laden“ seit 20 Jahren. Er freut sich über die Begeisterung von uns Neulingen in seinem Spezialgebiet und beantwortet uns bereitwillig unsere haufenweise heraussprudelnden Fragen. Doch nicht nur das: Er erzählt uns eine individuelle Geschichte nach der anderen über seine sehr vielen giftigen Tiere und die aus aller Welt ausgestellten Exponate in der Kuriositätenabteilung. Wir erkennen unsere schüchterne Tochter gar nicht wieder.

Schmetterling im Reptiland Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Wild entschlossen, ihren Mitschülern von diesem Tag zu erzählen, darf sie für ihre Schulklasse alles ablichten (natürlich ohne Blitz). Wenn deine Kinder das auch wollen, musst du allerdings kurz um Erlaubnis bitten. Denn aus Angst vor solchen Leuten, die nicht nachdenken, sondern die Tiere rücksichtslos anblitzen, musste ein Fotoverbot ausgerufen werden.

Reptiland Vogelspinne Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Unsere kleine Spinnenphobikerin hat jedenfalls seit dem Besuch im Reptiland keine Angst vor Spinnen mehr. Und ich bin Fan von kleinen, auf den ersten Blick unspektakulären Innenräumen geworden. Ja, zweite Blicke lohnen sich immer.

Landschaft Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Hoch über’m Gardasee

Wenn es schon regnet und du sowieso schon ständig nass wirst, dann sei dir und deinen Kindern ein Besuch des Wasserfalls bei Varone empfohlen. Denn dort drinnen wird es auf jeden Fall herrlich feucht und du kommst mit zerstörter Frisur und klitschnassen Füßen wieder raus! Wer allerdings nicht so gerne überraschend geduscht werden will – auch wenn es draußen gerade nicht regnet – sollte sich auf jeden Fall eine Regenjacke mitnehmen …

Der Wasserfall Cascata Infotafel Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Dieser Ort mit seinen vielen Wegen und zwei großen Schluchten ist wirklich äußerst kurios. Dieses Schild hier oben von der Eröffnung 1874 (vorher gab es hier keine Infrastruktur, nur steile Felswände) trifft es sehr gut: Das Ganze ist wie eine irre Mischung aus Grusel- und Fantasy. Eine Mischung aus Hexenhöhle und atemberaubendem Naturschauspiel.

 Wasserfall Cascata Varone Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Plitsch, platsch, klitschnass

Neben der Nässe wird es im Übrigen auch laut. Richtig laut. – Der tosende Lärm und das wilde Schäumen des Wassers rühren daher, dass der Wasserdruck sehr hoch, die Raumfläche aber sehr niedrig ist. Die abermillionen Spritzer, die einen dichten Wassernebel erzeugen, lassen kein Auge trocken. In verschiedene Lichtsituationen getaucht, macht das ganze surreale Spektakel aber jedem Familienmitglied ziemlichen Spaß – unvergesslich, wie unser Gejuchze mit dem Wasserlärm um die Wette durch Schluchten und Felsspalten schallt …

Wasserfall Cascata Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Thomas Mann war offenbar bei seinen Besuchen ebenfalls nachhaltig berührt. Er kam sehr oft zwischen 1901 und 1904 nach Riva. 1901 besichtigte er den Wasserfall und notierte sich: „Ganz hinten in der engen, tiefen Schlucht aus nackten Felsen, glitschig wie große, dicke Fischbäuche, stürzte die Wassermasse mit ohrenbetäubendem Lärm hinunter. Hinten, oben und überall hörte man bedrohliche und mahnende Rufe, Trompeten und rauhe Männerstimmen.“ – Relativ am Ende seines Romans „Der Zauberberg“ von 1924 baute er einen Ausflug zu einem Wasserfall ein, dessen Beschreibung exakt der des Varone-Wasserfalls entspricht. Wie cool!

Alles wird gut

Zurück trampen wir, da der Bus Abends nicht mehr oft fährt, wenn man der letzte Gast ist. Hallo, Italien, hallo Süden! Ich mag solche Dinge, die deinen Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Also der schlaue Tipp im Nachhinein: den Wasserfall in Varone besser morgens, mittags oder nachmittags einplanen!

Boot Anlegestelle Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Blaue Stunde

Als wir mit unserem Entdeckungsprogramm für heute fertig und zurück in Riva auf dem Weg zu unserem Apartment sind, hat sich auch der Regen verzogen. Und der gute Gardasee empfängt uns zauberhaft wie nie. Die blaue Stunde tut ihr Übriges. Wir sind begeistert, leihen uns drei Fahrräder und radeln zum Abendessen. Gute Nacht!

Blaue Stunde Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken

Wie es bei Sonne am Gardasee ist, bzw. was du dann alles mit deinem Kind unternehmen kannst, darüber berichtet Claudia auf ihrem Blog Fernweh mit Kids.

Text und Fotos: Sabine Neddermeyer 

 

Danke an die reizende, ortskundige Valentina Balotti vom Tourismusbüro Garda Trentino für die wunderbaren Tipps, wie wir den Gardasee mit Kind auch bei Regen entdecken können. Es war wahnsinnig lehrreich für die ganze Familie. Wir kommen wieder, bei welchem Wetter auch immer! 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.