Warum sind die Dänen so glücklich? Dänemark für Insider.

Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark
Die Dänen gehören zu den glücklichsten Völkern der Welt! Woran das liegt? Vielleicht weil die schönsten Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark liegen oder weil Dänemark die längsten Strände hat?

Oder es ist es die Bewegung an der frischen Luft, die glücklich macht. In Kopenhagen zum Beispiel ist die Wahrscheinlichkeit, von einem Fahrrad über den Haufen gefahren zu werden, viel größer, als ein Zusammenprall mit einem Auto. Ich spreche da aus Erfahrung.

ich mag Kopenhagen und die vielen Radfahrer

Dänemark – und die Glücksformel

Dänemark besteht aus dem Festland, dem sogenannten Jütland, der Insel Fünen und dem Seeland mit der Hauptstadt Kopenhagen. Die Färöer Inseln und Grönland gehören auch noch dazu, liegen aber weit entfernt. Der Landzipfel hat knapp sechs Millionen Einwohner und liegt weit oben im Norden zwischen Nord- und Ostsee.

Weil das Land so flach ist, weht in Dänemark fast immer eine steife Brise. Das hat aber auch seinen Vorteil, denn der Wind vertreibt die Wolken genauso schnell, wie sie gekommen sind. Hat es grade noch geregnet, so scheint schnell wieder die Sonne vom blauen Himmel.

Von der Lage und dem Klima also nicht unbedingt optimal. Doch was machen die Dänen, wenn es ungemütlich wird? Sie rücken zusammen. Zünden die Kerzen oder den Kamin an, lümmeln in dicken Pullovern auf dem Sofa und verbringen einfach viel Zeit mit Familie und Freunden in ihren schönen Häusern.

Auch wenn es der World Happiness Report nicht ausdrücklich so sagt, aber ich glaube, dass ist sehr gut für die Psyche und ein positives Lebensgefühl. Die Glücksformel für Dänemark lautet also: Zeit + Familie + Freunde = Glück.

Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark

Dänemark – wann ist es am schönsten?

Die Dänen machen gerne Urlaub im eigenen Land. Die Hauptsaison beginnt nach dem Mittsommerfest um den 21. Juni herum. Wer kann, reist also lieber im Mai und Juni an die Ostsee oder in die Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark. In diesen Monaten blüht alles und die Strände sind leer. Zum Baden ist es leider noch zu kalt und auch im Sommer ist das Meer mit durchschnittlich 16 Grad nichts für Warmduscher.

Aber sooo kalt ist es gar nicht. Dank des Golfstroms vom Atlantik herrscht insgesamt recht mildes Klima im Frühjahr und die Sommermonate bieten mit Temperaturen über 20 Grad perfektes Urlaubswetter.

Liebhaber des rauen Meeres sind im Herbst und in den Wintermonaten hier genau richtig. Und wenn es draußen richtig ungemütlich wird, dann gibt es ja das Zaubermittel: Hygge.

Dänemark – wo ist es am schönsten?

Etwa halb so groß wie Österreich kann das kleine Land über 7.300 Kilometer Küstenlinie aufweisen. Aber wo ist es denn jetzt schöner, an der Ostsee oder Nordsee?

Das ist Geschmackssache! Die Ostküste ist ruhiger und besticht mit flachem Wasser und lieblichen Stränden und ist perfekt für Kinder. An der Nordsee sind die Strände breiter aber auch wilder und es gibt mehr Wellenaction.

Auf dieser Seite, also in Westdänemark befindet sich auch das UNESCO Weltnaturerbe Dänisches Wattenmeer.

Die schönsten Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark

Dänemark eignet sich für jeden Urlauber und die Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark oder an der ruhigen Ostseeseite sind perfekt für Familien und den Urlaub mit Freunden.

Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark

Urlaub im „Sommerhus“ ist wohl die typischste Unterbringung für die Dänen. An die 180.000 Ferienhäuser in allen Preisklassen, Formen, Farben, Größen und Ausstattungen gibt es im ganzen Land. Darunter sind auch viele Luxusferienhäuser mit toller Luxus-Einrichtung im Scandi-Chic.

Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark

Dänemark für Insider. 5 Tipps

Der beste Strand

Am äußersten Zipfel von Dänemark kannst du 60 Kilometer lang an der Küste durch den Sand spazieren und in Grenen, beim Fischerstädtchen Skagen, sogar mit einem Bein in der Nordsee und mit dem anderen in der Ostsee stehen. Aber Achtung, die Brandung hier ist nicht ohne, darum ist das Baden nicht erlaubt. Südlich von Skagen befindet sich außerdem die größte Wanderdüne Dänemarks.

Cold Hawaii.

Wellenreiten bei 14°C? Ganz genau. Klitmøller heißt der Ort zwischen Nørre Vorupør und dem Hafen Hanstholm der Surferherzen höherschlagen lässt und Wellenreiter aus aller Welt anzieht. Hier ist die Base, hier deckt man sich mit den nötigen Lebensmitteln ein, die man in die Ferienhäuser an der Nordsee in Dänemark mitnimmt. Im Herbst und im Frühjahr treiben Atlantikstürme die besten Wellen nach Westjütland und je nachdem, wie der Wind steht, gehen die Surfer nach Nørre Vorupør oder nach Hantsholm.

Lakritz überall

Lakritz ist in Dänemark so beliebt wie Schokolade. Du kannst sie nicht nur als Bonbons, Weingummi-Lakritz-Mix oder Stangen kaufen. Nein, es gibt auch Lakritzeis, Lakritzhonig, Lakritzbier, Lakritzsalami – und im Gewürzregal steht sogar gemahlene Lakritze, die die Dänen überall drüberstreuen.

Ohne Moos viel los

Dänemark schafft genau wie Norwegen das Bargeld ab. Überall kannst du mit Karte zahlen. Egal ob die Brötchen beim Bäcker oder die Zeitung am Kiosk, kleinere dänische Läden oder Restaurants müssen kein Bargeld mehr akzeptieren. Die Dänen zahlen gerne mit Karte und ein Drittel von ihnen auch mit der App „Mobile Pay“. Getankt wird an Tankautomaten – und das bargeldlos.

Niemals nackt in die Sauna

Die Dänen sind ziemlich liberal. Nacktbaden am Strand ist überall erlaubt und nur an wenigen, besonders beliebten Stränden gibt es Ausnahmeregelungen. Aber in die Sauna geht es nur mit Badehose.

Text: Britta Smyrak

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.