Ausflüge. Aussichten. Auszeiten. Das Landesinnere von Zypern erkunden

Das Landesinnere von Zypern

Da liege ich auf meiner Liege, den Blick aufs Meer und soll aufstehen und das Landesinnere von Zypern erkunden? Oh bitte, gib mir einen Grund, warum ich das jetzt tun soll!

Einen? Ich gebe dir gleich 7 Gründe, für die es sich lohnt, dem Strand den Rücken zu kehren. Und so sitze ich 10 Minuten später im Jeep, bereit das Landesinnere von Zypern zu erkunden.

Mach eine Wanderung im Troodos-Gebirge

Wir starten im Almyra Hotel in der Nähe von Pafos. Mein Ziel sind die Kaledonia Wasserfälle im Troodos-Gebirge. Das Troodos-Gebirge nimmt mit all seinen Ausläufern ungefähr ein Drittel der Fläche Zyperns ein und mit einer Höhe von fast 2.000 Metern ist der höchste Gipfel Olympus fast überall auf der Insel zu sehen. Nach kurzer Fahrt an der Küste entlang biegen wir bald Richtung Norden ab. Das Landesinnere von Zypern ist grüner als erwartet. Seit Jahrhunderten ist es eine Kulturlandschaft, Wein wird sogar seit mindestens vier Jahrtausenden angebaut. An manchen Stellen stehen knorrige Weinstöcke, soweit das Auge reicht.

Am Startpunkt für die kurze Wanderung auf dem Kaledonia-Trail befinden sich ein kleiner Parkplatz und die Forellenfarm „Psilo Dendro“ samt Restaurant. Auf einem schmalen Weg geht es bergan, immer am Bach entlang der munter den Berg hinunter plätschert. Hin und wieder muss ich den Bach über kleine Brücken queren, die Temperaturen sind angenehm kühl.

Nach ca. 2 Kilometern haben wird den Wasserfall erreicht und es wird Zeit die Füße ins kühle Nass zu halten. Beobachtet werde ich dabei von drei Katzen die sich hier tummeln. Mutige können auch unter dem Wasserfall duschen.

Am Weg stehen viele Pflanzen und Bäume, die es nur auf Zypern gibt, sogenannte endemische Arten wie die Goldeiche oder der Erdbeerbaum. Erstere erkennt man an der goldgelben Blattunterseite, daher der Name und den Erdbeerbaum an der rot leuchtenden Baumrinde.

Besuch auf dem Rückweg das Dorf Omodos und teste das leckerste Brot

Bei der Rückfahrt ans Meer lohnt sich ein Halt in der hübschen Ortschaft Omodos. Der kleine Hauptplatz ist gesäumt von vielen Restaurants und einigen Souvenirläden.

In einer Seitenstraße befindet sich die Bäckerei George’s, hier unbedingt ein frisches Brot für die Fahrt mitnehmen. Noch warm schmeckt es unwiderstehlich gut. Für eine kleine Auszeit und einen Nescafé Frappé empfehle ich das gleichnamige Café, die Straße ein Stückchen weiter am großen Parkplatz.

Koste Zyperns Wein. Unbedingt. Hicks!

Der Wein auf Zypern ist verdammt gut. Warum das kaum einer weiß? Die Zyprioten trinken ihn lieber selber! Sehr bekannt ist der süße Dessertwein Commendaria, aber bei einer Weintour kannst du noch ganz andere Tropfen entdecken. Ich habe das Weingut Vouni Panayia besucht und der Wein ist großartig. Wirklich sehr zu empfehlen. Hätte ich nur mehr Platz im Koffer gehabt … Zum Glück gab es den Wein auch im Anassa Hotel!

So ein Käse (den gibt es nur hier!)

Nicht weit entfernt vom Weingut liegt Katsoura eine kleine Produktion von traditionellen zypriotischen Produkten. Der Halloumi ist sensationell und wird in echter Handarbeit hergestellt.

Außerdem werden noch verschiedene Produkte aus Traubensaft produziert und zum Verkauf angeboten, wie zum Beispiel die Sioutzioukos, das sind diese langen Würste aus geliertem Traubensaft mit Mandeln oder Nüssen als Füllung. Wenn du auf Zypern bist, wirst du sie bestimmt entdecken. Einfach mal probieren.

Tolle Aussichten auf der Halbinsel Akamas

Ich habe eine Jeeptour auf die Halbinsel Akamas gemacht.  Sie liegt im westlichen Teil Zyperns und ist ein Naturschutzgebiet. Auch hier findest du über 30 endemische Pflanzenarten. Wegen der unberührten Natur gilt Akamas als beliebtes Wandergebiet und beim nächsten Mal würde ich gerne den Adonis Trail entlang wandern.

Stürz dich in das Nachtleben von Pafos

So schön das Hotel auch ist, geh mal raus! Zum Mittag- oder Abendessen empfehle ich das wirklich sehr gute Restaurant Koutouru. Lass dich von Demitrios bekochen und probier vor allem den Halloumi mit Honig überbacken. UNBEDINGT!

Für einen Absacker empfehle ich dir die Bar Different. Frag im Hotel Almyra nach dem Weg. Es liegt in der Parallelstraße hinter dem Hotel, ca. 10 Minuten zu Fuß. Diese Schwulenbar hat den lustigsten Barkeeper. Selten so gelacht.

Hast du noch weitere Tipps für mich? Dann schreib sie mir bitte in die Kommentare, ich ergänze die Liste gerne.

Text und Bilder Britta Smyrak

Danke an die Thanoshotels für die Einladung zu dieser Reise und die Chance das Landesinnere von Zypern zu entdecken. Und an Germania, die mich sicher dorthin geflogen haben.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.