So geht Luxusurlaub mit Kind in der Schweiz! Das Valbella Inn.

luxusurlaub mit kind in der Schweiz im Valbella Inn

Es schneit und ich fahre ab Chur in Richtung Lenzerheide, ca. 20 Kilometer den Berg hinauf. Im Ortsteil Valbella, geht es links ab in eine kleine Seitenstraße, die direkt zum Hotel Valbella Inn führt. Rechts elegant auf den Parkplatz geschlittert und stop. Vor mir steht das neue Gebäude „Tgiasa da Lenn“ und hinter mir, an der Straße das Hauptgebäude.

Willkommen im Valbella Inn. Willkommen im Luxusurlaub mit Kind in der Schweiz

Was am Eingang direkt ins Auge fällt, ist der Award 2013 von Holidaycheck. Das Valbella Inn zählt damit zu den 99 beliebtesten Hotels weltweit und gehört außerdem zur KidsHotel-Gruppe von Schweiz Tourismus. Na wenn das nicht der richtige Ort für den Luxusurlaub mit Kind in der Schweiz ist, dann weiß ich auch nicht.

Elegantes Design, wohin ich auch schaue

Das Valbella Inn steckt voller Highlights. Von außen eher unspektakulär, empfängt mich in der Lobby, der Bar und im Restaurant des Hauptgebäudes ein üppiges, elegantes Design. Das Hotel verfügt insgesamt über 78 Zimmer, viele mit Balkon Richtung Süden und Ausblick zum Heidsee auf dem heute einige Schlittschuhläufer ihre Runden drehen. Normalerweise liegt hier meterhoch der Schnee und man fährt besser auf dem Natureisfeld.

Besonders schön sind einige der großen Suiten und die Maisonette mit dem Holzfußboden. Praktisch finde ich das Studio mit einer Kochnische, falls man sich im mal zurückziehen möchte.Noch schicker ist es allerdings im „Tgiasa da Lenn“. Hier befinden sich 27 moderne Zimmer im alpinen Design incl. einer Nespresso Maschine auf dem Zimmer. Die meisten können durch Verbindungstüren kombiniert werden, was besonders Familien zugute kommt.

Luxusurlaub mit Luxusbetreuung

Im Hauptgebäude finden Familien alles was sie brauchen, das Familienbad mit Whirlpool, die Biosauna und das Kids Inn. Das ist mit Abstand der schönste Kinderbereich, den ich bisher gesehen habe. Der Raum ist groß, hell und top ausgestattet mit allem, was Kinder zum Basteln, Toben und spielen brauchen. Hier werden Kinder ab 2 je nach Saison von 9 Uhr bis 21 Uhr betreut. Und wer dafür schon zu „groß“ ist, für den gibt es den „Gameraum“ mit Spielkonsolen und Blick ins Familienbad. Wird schwierig die Kids da wieder rauszuholen. Nicht umsonst hat das Valbella Inn das Gütesiegel „KidsHotels plus“ bekommen.

Luxusurlaub-mit-Kind-in-der-Schweiz-Valbella-Inn-KinderbereichLuxusurlaub-mit-Kind-in-der-Schweiz-Valbella-Inn-Familienpool

Luxuswellness ohne Kind

Wo andere Hotels einen Wellnessbereich haben, da hat das Valbella Inn gleich einen ganzen Turm, den „Tor da Lenn“. Hier kann man Wellness auf 5 Etagen genießen, über Massage- und Kosmetikanwendungen bis zu Dampfbädern, und Saunen, „arbeitet“ man sich so langsam hoch bis zur offenen Dachterrasse mit einem Kaltwasserbottich und der Panoramasauna. In dieser Wellness-Oase möchten Erwachsene auch mal unter sich sein, darum ist der Turm für Kinder unter 16 tabu, aber die sind eh lieber im Kids Inn.

Das Restaurant zum verwöhnen

Im Restaurant kann man wählen zwischen Menü und à la carte. Die Kinder essen hier mit den Eltern und können aus dem Kindermenü wählen. Und damit das Warten nicht zu langweilig wird, ist die Kinderkarte zum Ausmalen. Es wird darauf geachtet möglichst viele Produkte aus der Region anzubieten, aber der Gast ist König und seinen Wünschen wird entsprochen.

luxusurlaub mit kind in der Schweiz im Valbella Inn

Das Skikarussell Lenzerheide-Valbella.

Die meisten Urlauber kommen im Winter zum Skifahren. Das Hochtal oberhalb von Chur ist eines der ältesten Skigebiete der Schweiz. Es gilt als sehr schneesicher, sodass man bis in den April hinein Ski fahren kann. Vom Hotel Valbella Inn gelangt man direkt ins Skigebiet, ohne Bus, ohne Auto. So können sich Eltern mit kleinen Kindern auch ganz einfach mit dem Skifahren abwechseln. Eine der beliebtesten Übungen im Skigebiet besteht darin, den Skitag nach dem Lauf der Sonne zu gestalten. Da die Pisten unterschiedlich schwer sind, ist das auch für Anfänger und Familien möglich. Das Kinderland „Fastatsch“ mit den Kinderskiliften liegt direkt hinter der Hotelanlage, es gehört zur Schneesportschule und so haben es auch die Kinder nicht weit.

Auf der Lenzerheide wird an Skifahrer und Snowboarder gedacht, es gibt eine Vielzahl an Freeride-Möglichkeiten auf beiden Talseiten und den Snowpark bei der Alp Stätz. Ski- und Snowboardunterricht erteilt die Schweizer Schneesportschule. Das Büro ist nur 100 Meter vom Hotel entfernt.

Wer mal was anderes machen möchte, dem sei die längste Rodelbahn der Welt in Churwalden ans Herz gelegt. Einmal den Wind um die Ohren pfeifen lassen auf 3 km Länge mit über 30 Kurven und 480 Höhenmeter in 10 Minuten. Für den Spaß müssen Kinder, wenn sie alleine rodeln möchten, mindestens 125 cm groß und 9 Jahre alt sein oder sie rodeln ab 3 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen.

Rodelbahn

Ein weiteres Hotel ist in Planung

Ich bin gespannt auf Dezember 2013, da soll nämlich das neue „Tgiasa Fastatsch“ eröffnet werden. Dafür wird das ehemalige Panoramahotel umgebaut. Geplant ist ein neues Alpines Familien Resort mit Blick auf das Kinderland „Fastatsch“ und bis zu 400 Betten für noch mehr Luxusurlaub mit Kind in der Schweiz.

Hin und weg

Viele Wege führen zum Valbella Inn. Natürlich geht es mit dem Auto, sie können aber auch bis Zürich oder Altenrhein fliegen und ab da mit dem Bus oder dem Airporttaxi, oder sie nehmen die Bahn. Bei der Organisation hilft das Hotel gerne. Zugegeben, das Valbella Inn ist ein 4-Sterne-Superior Hotel und das hat seinen Preis. Aber wer sparen möchte, fährt auch nicht unbedingt in die Schweiz. Vertrauen wir einfach den vielen glücklichen Gästen, die es zu einem der beliebtesten Hotels gekürt haben und wie wir alle wissen, Glück ist nun mal unbezahlbar.

Adresse:

Hotel Valbella Inn
Voa Selva 4
7077 Valbella, Schweiz

Tel.: +41 81 385 08 08

www.valbellainn.ch

Fotos: Valbella Inn

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.