Wir die Osterhasen. Das Kinderbuch zu Ostern

das Kinderbuch zu Ostern

Was haben wir „Wir die Osterhasen“ das Kinderbuch zu Ostern geliebt! Es erzählt so liebevoll von den Sorgen und Nöten des Osterhasen, danach haben wir jeden Hasen mit anderen Augen gesehen. Und wer glaubt, beim Osterhasen handelt es sich ganz simpel nur um einen Hasen, der am Ostersonntag die Eier versteckt, der irrt sich gewaltig! Es gibt drei.

Herr Gazell ist einer von ihnen und gewährt uns in seinem akribisch geführten Tagebuch einen Blick hinter die Kulissen. Im Gegensatz zu uns Menschen denken die Osterhasen nämlich das ganze Jahr an Ostern. Außer, wenn sie kurz im Urlaub sind. Dann meiden sie alles, was oval ist. Und alles, was gackert.

Osterhase zu sein ist gar nicht so einfach, schließlich gehört eine gewaltige Logistik dazu, alle Eier pünktlich und unversehrt zu verstecken und dabei nicht entdeckt zu werden. Nicht auszudenken, wenn der Osterhase einmal erwischt werden würde. Also durchläuft jeder Hase eine anspruchsvolle Ausbildung und möchte natürlich der Beste sein. Denn nur ein verlässlicher Hase darf am Ostersonntag den Korb mit den Eiern tragen. Nur ein ausgewählter Hase darf den gestreiften Hasenpullover anziehen und die extralangen Ohren aus Plüsch aufsetzen. Aber was ist zu tun, wenn im entscheidenden Augenblick der Chef ausfällt? Herr Gazell erzählt von Eierlieferungen, die nicht ankommen, von seltsamen Träumen, Wein trinkenden Füchsen und schießenden Hexen.

Wo immer du Ostern mit deiner Familie feierst, ob zu Hause oder unterwegs in der Welt, dieses Buch ist das Kinderbuch zu Ostern für Kinder im Vorschulalter. Unbedingt vorlesen.

 

Text und Foto Britta Smyrak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.