The magic Christkindlesmarkt in Nürnberg

Wenn ihr in der Adventszeit mit eurer Familie mal etwas ganz Besonderes erleben wollt, dann fahrt zum Christkindlesmarkt in Nürnberg. Ich weiß, wovon ich rede: ich hab’s getan und werde Wiederholungstäter, ich schwöre. Aber von vorn. An einem Freitag habe ich meine Familie in den Zug gesteckt – von Berlin aus dauert die Fahrt knapp 5 Stunden – und hatte am Sonntag meine Mühe, diese Familie wieder nach Berlin zurück zu lotsen. Warum? Alle waren schlichtweg begeistert.

Dächer_u_SchoenerBrunnen-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel Kinderweihnacht02-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Der weltberühmte Christkindlesmarkt in Nürnberg ist einfach nur gut gemacht: Ein kompakter Markt auf einem großen Platz. Natürlich nicht auf irgendeinem Platz, sondern auf dem Hauptmarkt eingerahmt von historischen Gebäuden. Einfach extrem pittoresk anzusehen. PLUS, und jetzt kommt’s, noch ein extra abgeteilter Markt nur für Kinder. Was für eine schöne Idee! Ich finde, da hat jemand gewaltig mitgedacht. So kann der Markt ab und zu wimmelig und wuselig sein (er ist nicht umsonst einer der berühmtesten und bekanntesten Weihnachtsmärkte weltweit mit seinen 2 Millionen Besuchern!).

Stand_3Angels-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travelStand_Puppen-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Auf dem eigens als Kinderweihnachtsmarkt deklarierten Teil kommt man sich als Erwachsener auch fast ein wenig so vor, als dürfe man hier nur ausnahmsweise mal mit und sollte sich ansonsten lieber mucksmäuschenstill im Hintergrund halten, damit die Kinder hier alles aufsaugen können und es nie wieder vergessen. So liebevoll arrangiert. Mittig ein altes Karussel, das aussieht wie aus der Zeit gefallen. Auf den einzelnen Büdchen sind kinderaffine Weihnachtsfiguren arrangiert. Alles ist unglaublich stilvoll und nicht trashig, wie man es von so vielen anderen Märkten heutzutage leider gewohnt ist.

Heilig_Geist_Haus-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Überhaupt die Stände. Ich habe schon EINIGE Weihnachtsmärkte in meinem Leben gesehen. Doch selten hat mich ein Bild so beeindruckt wie das Bild der rot-weißen Dächer aller Stände. Je nach Tageszeit ergeben sich hier extrem schöne Motive, eingerahmt von der Frauenkirche, dem Rathaus oder der historischen „Skyline“ von Nürnbergs Altstadt. So geht Weihnachten! Von der Frauenkirche aus wird in jedem Jahr traditionell mit einer feierlichen Zeremonie, dem Prolog, der Christkindlesmarkt in Nürnberg eröffnet. Jeder darf dabei sein, wenn das Christkindl seine Worte verkündet. Gänsehaut und Ehrfurcht garantiert! Wer nicht dabei sein konnte, schaut es sich parallel oder später hier an.

Frauenkirche-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Ich habe mir sagen lassen, dass für diese stilvolle Einheitlichkeit ein eigener Marktrat verantwortlich ist. Dieser Rat denkt sich dann auch solche schlauen Sachen aus, dass die Zweige an den Ständen alle aus ECHTEN Tannen sind. Oder dass jeden Abend die Glühweintassen an einer Spülstation gesammelt und gesäubert werden, damit sie am nächsten Morgen wieder zum Einsatz kommen können. Auch das Holz der Buden ist immer das von bester Qualität. Hier wird Regionalität ganz ganz groß geschrieben. Das passt. Und das merkt man. Schön zu spüren, wie stolz die Nürnberger auf ihre Stadt sind.

Karussel-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Nachdem sich unsere staunenden Augen von Untertellergroß wieder auf das Normalmaß verkleinert haben, stärken wir uns mit dem obligatorischen Glühwein und Kinderpunsch und stürzen uns heißhungrig – wie sollte man da herumkommen – auf die Nürnberger Lebkuchen und Elisen verschiedenster Couleur. An einem Stand auf dem Kinderweihnachtsmarkt dürfen die Kinder ihre eigenen Lebkuchen verzieren. Schwups, ist meine Tochter plötzlich HINTER der Theke und macht dem Zuckerbäcker dort Konkurrenz. Nach einer Runde Karrussel kann man sich sein individualisiertes Lebkuchenherz abholen. Toll!

Abends mache ich allein noch eine Tour mit einer Nachtwächterin, die uns nicht nur in den ruhigen, kleinen, heimeligen Gassen der Altstadt bis hoch zur Kaiserburg herumführt, sondern auch einmal quer durch die schönsten Legenden aus Nürnbergs Historie.

Sternenhaus_innen-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel  Kinderchor_01-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Im Kulturzentrum Sternenhaus im Heilig-Geist-Haus hören wir am Sonntag den Nürnberger Kinderchor mit einer sehr lustigen Geschichte über Schweihnachten und den Schweihnachtsmann. Auch hier wird Kindern ab 4 Einiges geboten an Theater und Puppenspiel, Musik, Ballett oder eben Geschichten. Ich bin beeindruckt davon, dass alles mit so viel Detailverliebtheit organisiert ist. Darauf den Klassiker: Drei mal Drei Nürnberger  im „Weckla“ aka Brötchen, für die Eltern gern mit Sauerkraut, njam.

Rauschgoldengel_01-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Zwetschgenmännchen-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Okay, check: alles dabei? Den Pflicht-Rauschgoldengel, die lustigen Zwetschgenmännchen, diverse Lebkuchen für Omas, Opas, beste  Freunde und die Kollegen im Büro? Wir fühlen uns schon nach zwei, drei Tagen, als wären wir mittlerweile Experten geworden, was die Sortenvielfalt betrifft …

Lebkuchen_Packaging-nuernberg-christkindlesmarkt-smart-family-travel

Auch bei der Kinder-Rallye über den Christkindlesmarkt lernt man selbst richtig was dazu. Nette Idee. Und an einem weiteren Stand auf dem Kinderweihnachtsmarkt gibt’s auch noch eine effektive Aktion (die werde ich mir auf jeden Fall für Zuhause merken, weil echt easypeasy!): Einfach weiße Kerzen in verschiedene Farbtöpfe tauchen und schon ergibt sich aus den verschiedenen Schichten ein herrliches Farbspektrum, das ordentlich was hermacht – nicht zuletzt seeehr stolze Kinder.

Was soll ich sagen: Wir haben doch tatsächlich unseren gebuchten Zug mit den festen Sitzplätzen sausen lassen! Das sagt ja wohl alles, wenn man fünf Stunden Stehen mit Kind im Zug in Kauf nimmt, oder? Letztendlich hatten wir  eine sehr späte, aber sehr glückliche Rückreise, spontan zusammengewürfelt an Tischen in Abteilen oder Bordrestaurants mit netten Menschen und sehr lustigen Geschichten, die uns die fremden Leute erzählt haben. Was für ein perfektes Wochenende.

P.S.: Selbstverständlich ist Nürnberg mehr als nur der Christkindlesmarkt. Doch DAS ist wieder eine neue Geschichte.

P.P.S.: Noch mehr Weihnachtsmarktinspiration: in Aachen gibt es auch einen schönen Markt. Beatrice vom Blog Reisetageblog war dort, Maike von Reisetage hat den Markt in Breslau besucht und ganz neu in Berlin, der HOLY HEIMAT Weihnachtsmarkt und dazu das nette Interview mit Daniel Lente vom Haubentaucher.

Text und Fotos: Sabine SABKO Neddermeyer

Danke an die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg für die Einladung auf den Christkindlesmarkt in Nürnberg und besonders Frau Mörsdorf für die schöne Zeit. Meine Meinung, mein Kaufrausch und jegliche Begeisterung sind davon unabhängig.

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.