Raus in die Natur! Wandern mit Kind im Kleinwalsertal

©S.Leitner

Mit Kindern in den Urlaub fahren, kann stressig sein. Weil die Zeit drängt. Aber manchmal ist es das auch nur, weil wir Eltern was falsch machen …

Falsch heißt für mich: Nicht die Interessen der Reisenden beachtet und damit auch nicht berücksichtigt zu haben. Oder auch Reise nicht als Geschenk und Möglichkeit zu sehen, die Schönheit der Welt zu entdecken, sondern als freie Zeit, die jetzt mit Organisation und Programm vollgestopft werden muss.

Raus in die Natur!

Ich kann immer wieder empfehlen, mit Kindern raus in die Natur zu fahren, egal bei welchem Wetter. Bewegen, entdecken, gemeinsame, intensive Stunden erleben! Mein Sohn hat mich gelehrt, mich mit ihm gemeinsam auf diese einfachen Dinge zu besinnen. Und das kann einfach wunderbar sein und das Gegenteil von Stress!

Kleinwalsertal

Wandern ist z.B. so ein wundervolles Urlaubsprogramm. Wie stolz alle auf sich und auf die anderen sein können, wenn man die fünf Kilometer Wanderweg endlich geschafft hat oder sich die Traumaussicht von oben hart erarbeitet hat. Wie gut die Brotzeit nach dem langen Marsch schmeckt und nachher, wieder zurück im Tal, wenn man noch einmal hinaufblickt und sagen kann: „Schau, da oben waren wir!“

Kleinwalsertal-Hirschegg-Dominik-Berchtold_6983

Wandern mit Kind im Kleinwalsertal

Eine super Wanderecke für alle Familienmitglieder – also kleine Kinder oder auch die nicht mehr so fitten Großeltern – ist das Kleinwalsertal. Geographisch liegt es im nordwestlichsten Zipfel Österreichs im Bundesland Vorarlberg, ragt aber weit nach Deutschland hinein und ist auch nur von deutscher Seite zu erreichen, da auf der anderen Seite des Tals die Berge den Weg zu Österreich versperren.

Kleinwalsertal-Panorama-Alexander-Rochau-0797-2

Durch das Kleinwalsertal fließt die Breitach. Der höchste Berg ist der Große Widderstein  (2533 m). Auf den Berg- und Talwanderwegen gibt es viele Strecken, die für Kinderwagen oder auch Rollstühle geeignet sind.

almhuette-kleinwalsertal

Wenn nicht alle hinaufwandern wollen, könnt Ihr Teilstrecken oder auch die ganze Strecke mit einer der acht Bergbahnen hinaufnehmen und Euch oben (d.h. auf 2000 Metern) treffen oder einfach auf dem Bergkamm wandern oder von Almhütte zu Almhütte.

•    Infos für Familien
•    Hilfe bei der Tourensuche

Das Familienhotel „Rosenhof“: der Familienklassiker

Wenn Ihr mit Familie anreist und im Hotel oder in einer der Ferienwohnungen wohnen wollt, kann ich Euch den „Rosenhof“ ans Herz legen. Seit vier Jahrzehnten stellt sich das 4 Sterne Premium Familienhotel & Resort Rosenhof auf die Wünsche ganz gezielt von Familien ein und verfügt über einen sensationelle Erfahrung im Umgang mit kleinen und großen Gästen.

Dabei hilft der liebevolle Zwärg Bartli, das Hotelmaskottchen, dass jeden Abend eine Geschichte für die Kinder bereithält und sogar eine eigene Facebook-Seite hat … Das Hotel wird von Vater und Tochter, Gerd und Suzanne Hunger geführt. Der Stil: urig, gemütlich, herzlich, mit vielseitigem Angebot, sehr serviceorientiert, kundennah und flexibel. Der Anspruch ist dabei, dass dort alt und jung nebeneinander und miteinander Ferien machen und sich wohlfühlen können.

Der Rosenhof liegt direkt am Hang und ist umgeben von grünen Wiesen. Von dort könnt Ihr direkt mit Euren Wanderungen beginnen, oder einfach die Kinder vor die Tür auf den riesengroßen hauseigenen Spielplatz schicken, wo sie sich austoben können. Es gibt eine umfassende Kinderbetreuung täglich von 3 bis 13 Jahren in mehreren Spiel- und Bastelräumen.

feldwiese-kleinwalsertal

Für uns Eltern und Großeltern bietet der Rosenhof mehrere Saunen und einen Spa mit wunderbaren Anwendungen. Außerdem gibt es einen Fitnessraum und einen kindergerechten Innenpool, Bibliothek, Kaminzimmer zum Spielen und Lesen und eine Bar.

Was Ihr unbedingt machen solltet, wenn Ihr im Kleinwalsertal seid:

  • Einen Barfuwßeg laufen. Es gibt mehrere im Kleinwalsertal. Auf den Barfußwegen geht Ihr tatsächlich ohne Schuhe (mein Sohn liebt das). Sie führen über unterschiedliche Ebenen (Holz, Kiesel, Wiese, Sand …) und Ihr könnt ganz bewusst entdecken und spüren, wie sich die unterschiedlichen Untergrundarten auf der Sohle anfühlen und auf Euren Körper wirken. Es ist ein schönes Gefühl, (mal wieder) bewusst die feinen Sinne zu spüren …
  • Auf den Erlebniswanderwegen könnt Ihr Aufgaben zur Natur lösen, es gibt Stationen mit Klettermöglichkeiten oder zum Zielen, dabei geht es durch Wälder, entlang der Bäche und Wiesen. Packt Euch Brote und viel zu trinken ein, zwischendurch gibt es schöne Plätze zum Rasten und Picknicken. Meine Empfehlung mit kleineren Kindern: der Burmiweg an der Breitach

familienwanderwag-kleinwalsertal

  • Flying Fox: Du hängst an einem Drahtseil im Sitz und rast darin sitzend durch die Schlucht des Schwarzwasserbaches. Jeden Donnerstag in den warmen Monaten bei jeder Witterung! Die Profis der Bergschule sichern Euch mit Profiklettergurten natürlich risikofrei ab. Treffpunkt: 13.30 Uhr am Walserhaus in Hirschegg, 13 Euro pro Kind.
  • Abenteuercamp für Kinder: Acht Stunden sind die Kleinen mitten in den Bergen nur unter sich (also nur für Eltern geeignet, die „abgeben“ können, eine Betreuung ist natürlich immer dabei). Gemeinsam mit den Naturerziehern lernen die Kids Lagerfeuer machen (ohne Streichhölzer), einen Unterstand zu bauen, sich mit Naturfarben zu tarnen, den Geräuschen der Natur zu lauschen und sie zu deuten u.v.m.

Meine kulinarischen Tipps für Euch:

  • Höher geht’s nimmer: Ihr seid auf fast 2000 Meter und schaut über Berg und Tal. Wenn es warm ist auch draußen: Panoramarestaurant Kanzelwandbahn 
  • „Bi önsch giid’s nüüd, was‘ bi önsch ned giid!“, ist das Motto oder auf Hochdeutsch: Die besten Spezialitäten der Region: Walserstuba.
  • Das Bestes vom Feinsten: Alpenhof Jäge
  • Schön für die Wanderpause, liegt auf dem Sonnenplateau Oberwestegg, mit Blick auf Riezlern und die Walser Bergkette auf dem schönen Wanderwege zwischen Söllereck und Riezlern: Bergstüble
  • Bobby Cars, Dreiräder, Laufräder und jede Menge Spielzeug, Kartenspiele, Dart und Tischtennis und Livemusik: Kulturcafé Kleinwalsertal

Text: Verena Schulemann Fotos: Verena Schulemann, ©Dominik-Berchtold, ©Alexander-Rochau, © S.Leitner, ©Rosenhof

Mit besten Dank an Kleinwalsertal Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *