Feriendorf Holzleb’n im Großarltal

Kaum angekommen im Feriendorf Holzleb’n im Großarltal, schon flitzt jeder in eine andere Richtung. Du schaust erst mal ins Chalet, Gepäck reinbringen und checken, ob es wirklich so schön ist, wie auf den Fotos! Deine Kinder verschwinden im Stall, laufen rüber zum Streichelzoo. Rufen: „Guck mal, sind die nicht süß?“„Kann ich die streicheln?“– „Darf ich das Häschen auf den Arm nehmen?“ Aufgeregte Fragen, die keine Antwort brauchen. Erste Annäherungsversuche mit frisch gepflücktem Gras bei den Ponys sind erfolgreich. Jetzt geht es weiter zum Spielplatz. In drei Sekunden ist das Gelände vom Feriendorf gecheckt, erobert und die Lieblingsplätze besetzt. Du wirst vorerst nicht mehr gebraucht. Irgendwann gegen Abend treibt der Hunger alle wieder ins Chalet und nach einem leckeren Fondue fallen sehr schnell die ersten Augen zu. Wann hat es das zum letzten Mal gegeben? Freiwilliges Schlafengehen ohne Protest! La le lu nur der Mann im Mond schaut zu wenn du in die Badewanne unter freiem Sternenhimmel steigst! Was für ein Urlaubsstart.

Was uns gefällt am Feriendorf Holzleb’n im Großarltal:

  • Die neuen Chalets sind ein Traum aus Holz. Von den Dachschindeln aus Lärchenholz über die Zirbenholz-Betten bis zum Tisch aus Fichtenholz, die Liebe zum Holz der Familie Fischbacher ist nicht zu übersehen. Selbst die Badewanne unter freiem Himmel ist holzverkleidet.
  • Das Feriendorf Holzleb’n im Großarltal ist ein echter Familienbetrieb. Die Mutter, Irene Fischbacher kümmert sich um die Gäste und kocht die leckere Frühstücksmarmelade, ihr Mann Sepp nimmt die Ferienkinder gerne auf dem Traktor mit, Tochter Alexandra bringt den kleinen Gästen das Reiten bei und Josef, der älteste Sohn packt in der Landwirtschaft mit an.
  • Streichelzoo, kostenloses Pony reiten, Fischen im Forellenteich, Heuübernachtung und vieles mehr, das Holzleb’n ist ein Paradies für Kinder. Drum herum liegen 40 bewirtschaftete Almen, Wiesen, Wälder, Seen und Berge und warten im Winter wie im Sommer darauf, entdeckt zu werden. Nicht umsonst wird das Großarltal das Tal der Almen genannt.
  • Die Skiwiese mit Kinderlift für die Kleinen befindet sich direkt gegenüber vom Feriendorf und für die Großen liegt direkt vor der Tür das Skigebiet Großarltal-Dorfgastein mit dem Einstieg in die größte Skiregion Österreichs, Ski amadé: 860 Pistenkilometer, 270 moderne Liftanlagen.
  • Selber kochen oder sich verwöhnen lassen? Morgens stehen frische Frühstücksbrötchen bereit oder es wird auf Wunsch ein ausgiebiges Almfrühstück mit dem Leiterwagerl zum Chalet gebracht, vollgepackt mit regionalen Produkten und viel Gutem vom Bauernhof – Mittags und abends kannst du leckere Schmankerl bestellen und wenn du möchtest auch einen Grill- und Fondueabende veranstalten. Zubehör und Zutaten werden in deine Unterkunft geliefert.

Gut zu wissen:

  • Insgesamt gibt es 7 Ferienwohnungen und 8 neue Chalets. Letztere sind moderner und wurden fast ausschließlich aus Holz aus der eigenen Forstwirtschaft im Großarltal verarbeitet.
  • Die Chalets bieten Platz für je 2 bis 14 Personen und haben 2 bis 5 Schlafzimmer aus Zirbenholz mit Einzel-, Doppel- und Stockbetten, bis zu 3 Bädern und einen großzügigen Wohn- und Essbereich mit Kamin und haben freies WLAN.
  • Großartig ist die private Sauna in jedem Chalet mit Dampfbad, Erlebnisdusche und Ruhebereich. Beim Urlaub in einer Ferienwohnung sind es nur wenige Schritte in den allgemeinen Wellnessbereich, wo Sauna, Dampfbad, Infrarotliege und Wellness-Badewanne zum Wohlfühlen einladen.
  • Eine kostenlose Kinderbetreuung (für Kinder ab 4 Jahren) gibt es im Juli und August von Montag bis Freitag, 10 bis 16 Uhr. In den Wintermonaten (Hauptferienzeiten) werden die Kinder an zwei Tagen in der Woche kostenlos betreut. Eine Betreuung außerhalb der angegebenen Zeiten bzw. für Kleinkinder unter 4 Jahren oder Babys ist auf Anfrage und gegen Gebühr ebenfalls gerne möglich.
  • Auch Hunde sind sehr willkommen im Feriendorf Holzleb’n im Großarltal. Alle Chalets haben ein eingezäuntes Grundstück und der Fressnapf steht in der Ferienwohnung oder im Chalet bereit. Pro Chalet sind je nach Größe der Hunde bis zu drei Hunde erlaubt, in den Ferienwohnungen gerne bis zu zwei Hunde. Dogsitting wird auf Anfrage geboten.

Lage:

Anreise:

Wenn du mit dem Auto aus Wien oder München anreist, dann fahr über Salzburg ca. 50 Kilometer auf der A10 Tauernautobahn Richtung Villach bis zur Ausfahrt 47 Pongau/Bischofshofen und dann über die 311 bis nach St.Johann im Pongau. Von dort geht es nach Großarl und am nördlichen Ortsbeginn von Großarl biegst du rechts ab und fährst über die Brücke zum Ortsteil Unterberg. Gleich nach der Brücke kannst du auf der rechten Seite das Feriendorf Holzleb’n schon sehen. Der Parkplatz befindet sich ca. 100 Meter weiter direkt gegenüber der Rezeption.

Wenn du mit der Bahn anreisen möchtest, dann musst du bis zum Bahnhof in St. Johann/Pongau fahren und dort auf den Postbus umsteigen oder per Taxi ins Großarltal fahren.

Ab Flughafen Salzburg gibt es auch einen Flughafentransfer den du vorab reservieren musst. Bei 7 bis 8 Personen kostet es ab € 20,00 pro Person und Richtung!

Adresse:

Preiskategorie Chalet: €€€€*

Preiskategorie Ferienwohnung: €€**

* Die Chalet-Preise fangen bei 300 Euro/Tag/Chalet an inkl. Brötchenservice und Kaminholz, zzgl. Endreinigung je nach Chalet.
** Die Fewo-Preise fangen bei 90 Euro/Tag/Fewo an inkl. Brötchenservice, zzgl. Endreinigung bei einem Aufenthalt von weniger als 4 Nächten.

Preise € = unter 100 €, €€ = 100-200 €, €€€ = 200-300 €, €€€€ = über 300 €

Kostenpflichtige Kooperation mit LOOPING. LOOPING empfiehlt nur Hotels, Apartments und Ferienhäuser, die wir selbst getestet haben oder die unseren Kriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.