Couchsurfing im Iran

Vielleicht eines der letzten Abenteuer: Reisen in den Iran. Seit kurzem herrscht ein regelrechter Boom unter den Weltenbummlern in dieses Land zu reisen. Wer eine Reise plant oder noch nicht soweit ist, sich aber dafür interessiert, den möchte ich durch diese Buchempfehlung inspirieren. „Couchsurfing im Iran“ zeigt, dass wir Menschen gar nicht so verschieden sind. Wir haben alle unsere Träume und Hoffnungen, egal in welchem Land und egal, ob das jetzt erlaubt ist oder nicht. Mir hat das Buch sehr gefallen und den Iran definitiv auf meine Reiseliste gesetzt, weil es mir die Menschen in dem Land näher bringt. Ob ich so mutig bin wie Steffi und als Frau alleine durch den Iran reisen würde, weiß ich nicht. Aber das muss ich auch nicht, denn es gibt verschiedene Reiseanbieter, die ein mehr oder weniger individuelles Reisen in der Gruppe möglich machen. Also Iran für Anfänger! Vorab schon mal daran denken, es herrschen besondere Bekleidungsvorschriften, die es Männern sowie Frauen verbieten, kurze Hosen zu tragen. Frauen sollten sich generell zurückhaltend kleiden, das heißt, lange und nicht die Figur betonende Kleidung wählen. Auch das Tragen eines Kopftuchs in der Öffentlichkeit ist für sie Pflicht. Im Iran herrscht absolutes Alkoholverbot: Es dürfen weder alkoholische Getränke noch alkoholhaltige Süßigkeiten eingeführt werden. Aber lest erstmal das Buch!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.